Niu N-GT und Niu M+ (2018)

Neue Elektroroller aus China

Der zweite neu vorgestellte Elektro-Roller ist der Niu N-GT.
Den neuen Niu M+ wird es in vier Farbvarianten geben.Er ist das neueste Mitglied der M-Serie des chinesischen Herstellers.Im Vorverkauf wird der M+ 2.299 Euro kosten.Der vergünstigte Vorverkauf wird über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo abgewickelt.
9 Bilder

Der chinesische Hersteller Niu hat mit den beiden Elektrorollern N-GT und M+ zwei neue Modelle vorgestellt, die ab Januar 2019 erhältlich sein werden.

Bereits 2017 erschienen die ersten Elektro-Roller von Niu auf dem deutschen Markt. Nun folgen mit den beiden Modellen Niu N-GT und Niu M+ also zwei weitere Vertreter, die sich in Sachen Reichweite und Geschwindigkeit noch einmal deutlich von den bisherigen Modellen abheben möchten. Beide neuen Modelle verfügen nun auch über einen zusätzlichen Sitzplatz für Beifahrer. Außerdem wurde in beiden neuen Modellen eine SIM-Karte von Vodafone integriert, wodurch eine ständige Verbindung zu einer passenden Smartphone-App von Niu hergestellt werden soll. Dank der App sollen so verschiedene Daten und Informationen wie GPS, Anti-Diebstahl-Tracking, Remote-Tracking und eine Analyseoptionen abgerufen werden können. Beide Modelle sollen ab Januar 2019 in Deutschland erhältlich sein.

Anzeige

Niu N-GT - Elektro-Roller für längere Strecken

Neben dem Einsatz in der City soll sich der neue Niu N-GT laut Herstellerangaben auch für längere Fahrten außerhalb von Ortschaften eignen. Für genügend Power soll ein 3.000-Watt-Elektromotor von Bosch sorgen, der eine Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h erreichen soll. Dabei soll eine Reichweite von bis zu 130 Kilometern möglich sein, was für etwas längere Ausflüge durchaus ausreichen könnte. 

Foto: Niu
Den neuen Niu N-GT wird es in drei Farbvarianten geben.
Den neuen Niu N-GT wird es in drei Farbvarianten geben.

Die beiden Lithium-Ionen-Batterie (60V-35Ah) sind herausnehmbar. Sie sollen in 3,5 Stunden komplett aufladbar sein. Der Niu N-GT wird in Deutschland regulär 4.499 Euro kosten. Sparfüchse können im Vorverkauf rund 500 Euro sparen. Wer sich dafür entscheidet, den neuen Niu-Elektroroller im Vorverkauf zu erwerben, zahlt 3.999 Euro. Der Vorverkauf wird über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo abgewickelt. Der reguläre Preis im Anschluss beträgt 4.499 Euro.

Niu M+ - neues Modell der M-Serie

Der Niu M+ ist, wie der Name es schon vermutet lässt, der Nachfolger des bereits erhätlichen Elektro-Rollers Niu M. Im Vergleich zum Vorgängermodell soll mit dem neuen Modell eine größere Reichweite erzielt werden können. Eine mögliche Distanz von über 100 Kilometern gibt der chinesische Hersteller bei einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h an. 

Foto: Niu
Dank einer Vorverkauf-Kampagne kann der Niu M+ zunächst etwas günstiger erworben werden.
Dank einer Vorverkauf-Kampagne kann der Niu M+ zunächst etwas günstiger erworben werden.

Möglich machen soll dies ein größerer Akku (48V-42Ah). Zum Vergleich: die 2017er-Modelle haben nur knapp die Hälfte geschafft. Beim Motor kommt nach wie vor ein 1.200-Watt-Antrieb von Bosch zum Einsatz. Im Vorverkauf soll der Niu M+ in Deutschland 2.299 Euro kosten. Der Vorverkauf beginnt ab Ende Juni und wird ebenfalls über Indiegogo abgewickelt. Im Anschluss steigt der Preis auf 2.599 Euro an. 

Jede Woche die wichtigsten Motorradinfos direkt aus der Redaktion

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige