Motorradmesse in Mailand
EICMA 2019
Präsentiert von
BMW F 900 R Eicma 2019 Jörg Künstle
BMW F 900 R Modelljahr 2020
BMW F 900 R Modelljahr 2020
BMW F 900 R Modelljahr 2020
BMW F 900 R Modelljahr 2020 22 Bilder

BMW F 900 R Modelljahr 2020

Mit weiterentwickeltem Reihen-Zweizylinder

EICMA 2019

Die neue BMW F 800 R kommt mit mehr Hubraum, mehr Leistung und neuer Motor-Schleppmoment-Regelung. Der Mittelklasse-Roadster wird auf der EICMA präsentiert.

Herzstück der neuen BMW F 900 R ist der weiterentwickelte Reihenzweizylinder, der 2018 mit der F 850 GS vorgestellt wurde. Zum Vergleich: In der Enduro werden aus 853 cm³ Hubraum 95 PS (70 kW) generiert und 92 Nm maximales Drehmoment bei 6.250/min. Für die neue F 900 R hingegen stehen jetzt 895 cm³ und 105 PS (77 kW) bei 8.500/min parat. Bei ihrer Vorgängerin waren es 798 cm³ Hubraum, 90 PS Spitze und 86 Nm maximales Drehmoment.

Außerdem soll ein noch fülligerer Drehmomentverlauf für sportlichen Fahrspaß sorgen: Maximal sind es weiterhin 92 Nm (bei 6.500/min), im Drehzahlbereich zwischen 4.500/min und 8.500/min sollen aber auch schon mehr als 87 Nm anliegen. Laut BMW-Entwicklung soll der Verbrauch aber nicht gestiegen sein, für die Vorgängerin gibt BMW 4,8 Liter auf 100 Kilometer an.

BMW-Neuheiten 2020 auf der EICMA

Es bleibt beim Zündabstand von 270/450 Grad, was zusammen mit der neuen Unterflurschalldämpferanlage für ein Roadster-mäßiges Klangbild sorgen soll. Weiterhin ist ab Werk auch 48 PS-Version für die Führerscheinklasse A2 erhältlich.

Wie die F 750 GS und F 850 GS setzt auch die neue BMW F 900 R auf einen Brückenrahmen aus Stahl, der den Motor als mittragendes Element integriert. Vorn führt eine Upside-down-Telegabel mit 135 mm das Rad, hinten übernimmt eine Alu-Zweiarmschwinge mit Zentralfederbein und 142 mm Federweg. Der Tank sitzt nun wieder ganz klassisch zwischen Lenker und Fahrer und fasst mit 13 Liter zwei Liter weniger als die Vorgängerin.

BMW F 900 R Modelljahr 2020
BMW
LED-Technik serienmäßig: Abblendlicht, Tagfahrlicht und Fernlicht. Optional ist auch ein adaptives Kurvenlicht an Bord.

Ergonomie BMW F 900 R

Als „erheblich dynamischer und stärker vorderradorientiert als bei der F 800 R“, beschreibt BMW die Sitzposition auf der neuen BMW F 900 R. Die Fußrasten befinden sich im Vergleich 15 mm höher und 5 mm weiter hinten, der Lenker 25 mm weiter vorne. Zusätzlich ist der Bereich, in dem die Beine sich an den Rahmen schmiegen, schmaler geworden. An Sitzbänken hat BMW wie gewohnt einiges zu bieten: Zum Serienpolster gibt es alternativ eine hohe, eine extra hohe sowie eine niedrige Sitzbank. Zusammen mit einer optionalen Tieferlegung ist in Sachen Sitzhöhe bei der BMW F 900 R dann eine Bandbreite zwischen 770 und 865 mm möglich. Die Schrittbogenlänge beträgt 1.820 mm. Zusätzlich sind die Serienhebel individuell einstellbar.

BMW F 900 R Modelljahr 2020
BMW
Alleinstellungsmerkmal: So viel Auswahl in Sachen Sitzhöhe hat nur BMW. Zwischen 770 und 865 mm sind je nach Sitzbank und Kombination mit Tieferlegung ab Werk möglich.

Serienausstattung

Serienmäßig ist die neue BMW F 900 R mit einer Anti-Hopping-Kupplung ausgestattet und bietet dem Piloten mit „Road“ und „Rain“ zwei Fahrmodi zur Auswahl. Rundum LED-Beleuchtung gibt es ebenfalls ohne Aufpreis. Alle relevanten Infos sind über das farbige 6,5-Zoll-TFT-Display und per Bluetooth lässt sich das Smartphone oder andere Geräte zum Telefonieren, Musikhören und Navigieren koppeln.

Zusätzliche Optionen

Wer mehr als die zwei Serien-Fahrmodi möchte, kann gegen Aufpreis noch um die Fahrprogramme „Dynamic“ und „Dynamic Pro“ aufrüsten. Traktionskontrolle, kurvenoptimiertes ABS sowie adaptives Kurvenlicht kosten ebenfalls extra. Auf Wunsch kann die BMW F 900 R mit einer Motor-Schleppmoment-Regelung (MSR) ausgerüstet werden. Sie soll verhindern, dass durch abruptes Gaswegnehmen oder Zurückschalten das Hinterrad wegrutscht.

Das optional erhältliche elektronische Fahrwerk kann Komfort sowie Touren- und Soziustauglichkeit der BMW F 900 R steigern, indem es die Dämpfung des Federbeins – abhängig von „Fahrzustand und Fahrmanövern“ – automatisch anpasst.

BMW F 900 R Modelljahr 2020
BMW
Alle neuen BMW F 900 R sind mit einem farbigen 6,5-Zoll großen TFT-Display ausgestattet.

Keyless Ride, Heizgriffe, Schaltassistent, Tempomat, Vorbereitung fürs Navi und Kofferhalter sind im Konfigurator ebenso wählbar wie sämtliches Gepäck-Zubehör sowie alternative Anbauteile wie Motorschutz oder Soziusabdeckung. Selbst den passenden Textilanzug finden Interessierte im BMW Motorrad-Shop.

Farben für die BMW F 900 R

Drei Farb- beziehungsweise Style-Varianten stehen für das Modelljahr 2020 zur Verfügung: Schwarz-Silber, Blau-Schwarz und Silber-Rot – oder in PR-Sprache ausgedrückt: Blackstorm metallic, San Marino Blau metallic sowie im Style Sport in Hockenheim Silber metallic / Racingred uni an.

Preise hat BMW ebenfalls bereits genannt. Mindestens 8.800 Euro müssen für die neue BMW F 900 R investiert werden. Bestellt werden kann ab sofort.

BMW Motorrad
Artikel 0
Tests 0
Modelle 0
Marktangebote 0
Alles über BMW Motorrad
Lesen Sie auch
BMW F 900 XR Eicma 2019
Tourer
Mehr zum Thema EICMA
Motorrad-Neuheiten im Modelljahr 2020.
Recht & Verkehr
Italjet Dragster.
Roller
Kymco Revonex Eicma 2019
Elektro
Aprilia RS 660 Eicma 2019
Supersportler