Kawasaki
22 Bilder

Kawasaki Z 900 mit 95 PS

Auf 48 PS drosselbar für A2-Führerschein

Kawasaki stellt seinem Naked Bike Z 900 eine Variante zur Seite, die mit 70 kW/95 PS Nennleistung homologiert wurde. Inhaber des A2-Führerscheins dürfen sie fahren, nachdem sie auf 48 PS gedrosselt wurde.

Auf 35 kW/48 PS gedrosselte Motorräder für Inhaber des A2-Führerscheins dürfen in ihrer offenen Version maximal 70 kW/95 PS leisten. Die populäre Kawasaki Z 900 leistet jedoch 125 PS bei 9.500/min und ist damit außer Reichweite für den A2-Führerschein.

Doch Kawasaki selbst schafft Abhilfe: Von der Kawasaki Z 900 wurde jetzt eine Variante mit 70 kW/95 PS homologiert - extra für den Zweck, um sie weiter auf 48 PS zu drosseln und legal mit dem A2-Führerschein fahren zu können.

Der Importeur beteuert zwar, dass auch die offene Kawasaki Z 900 mit ihrem intuitiven Fahrverhalten von unerfahrenen Piloten leicht zu beherschen sei - doch Gesetz sei nun einmal Gesetz. Deswegen biete Kawasaki die Z 900 in besagter Neuhomologation mit 95 PS bei 8.500/min an. Ihr maximales Drehmoment beträgt 91 Nm bei 6.500/min (offen: 99 Nm bei 7.700/min).

Abgesehen von der Motorabstimmung gleichen sich die beiden Varianten der Kawasaki Z 900 vollkommen; das gilt bis hin zu den verfügbaren Farben (2018: Pearl Mystic Grey/Metallic Flat Spark Black, Candy Lime Green/Metallic Spark Black und Flat Ebony/Metallic Spark Black) und den Listenpreis von 9.095 Euro. Die "elektronische Leistungsumrüstung", also die Drosselung auf 35 kW/48 PS darf der Händler allerdings separat berechnen.

44 Bilder
Zur Startseite
Motorräder Naked Bike Mash Dirt Track 650 Erste Probefahrt mit der neuen Mash Mash Dirt Track 650 im Fahrbericht

Mash Dirt Track 650 im Fahrbericht - wie gut ist die neue Mash?

Kawasaki Z 900
Artikel 0
Tests 0
Modelljahre 0
Alles über Kawasaki Z 900
Mehr zum Thema Naked Bike
Suzuki GSX-S750 MotoGP
Naked Bike
Revolt RV 400
Elektro
Ducati Streetfighter V4
Naked Bike
Suzuki SV 650 Scrambler Frankreich
Naked Bike