Ultraleicht-Fluggerät: Hoverbike Aerwins Xturismo

Aerwins Xturismo Hoverbike mit Kawasaki-Power für 777.000 Dollar

Im Rahmen der Detroit Auto Show im September 2022 stellte die Firma Aerwins das Hoverbike vor. Das Xturismo wird als Limited Edition für 777.000 Dollar angeboten.

Aerwins Xturismo Hoverbike Aerwins Technologies
Aerwins Xturismo Hoverbike
Aerwins Xturismo Hoverbike
Aerwins Xturismo Hoverbike
Aerwins Xturismo Hoverbike 7 Bilder

Die Schublade, in die das Xturismo gesteckt werden könnte, gibt es eigentlich noch gar nicht. Es wird Hoverbike genannt, also Schwebe-Motorrad, und tatsächlich erinnert es auf den ersten Blick an etwas, das bei Star Wars schweben oder fliegen könnte. Doch Hoverbike ist eigentlich nicht zutreffend – denn das räderlose Xturismo schwebt nicht auf einer dünnen Luftschicht wie Luftkissenfahrzeuge. Tatsächlich ist das Xturismo ein Ultraleichtflugzeug.

Für ein Fluggerät sind 300 Kilo ultraleicht

Weitgehend aus leichtem und zugleich hochfestem Carbon gefertigt, wiegt das Xturismo angeblich 300 Kilogramm. Für ein Fluggerät ist das zwar sehr leicht, doch damit es abheben kann, hat es zwei große Propeller. Zusätzlich sind an den Ecken vier kleinere Propeller angeordnet, für Steuerung und Stabilisierung. Schwerer als 100 Kilogramm sollte der Pilot oder die Pilotin übrigens nicht sein.

Zwei große Propeller plus vier Lenk-Propeller

Während die vier Lenk-Propeller elektrisch angetrieben und elektronisch gesteuert werden, kommt die für den Auftrieb erforderliche Power – deutlich hörbar – von einem leistungsstarken Motorrad-Reihenvierzylinder. Dem Vernehmen nach handelt es sich um einen Motor von Kawasaki, entweder vom Typ Ninja ZX-10 R oder vom Typ Ninja H2R – also mit Kompressor. Für Aufladung spricht die von Hersteller Aerwins genannte Leistung: bis zu 170 kW, circa 230 PS.

Jetpack Aviation Recreational Speeder Fliegendes Motorrad.
Technologie & Zukunft

Ein Liter Spritverbrauch – pro Minute

100 km/h werden als Höchstgeschwindigkeit angesagt, und mit 40 Litern Sprit soll das Xturismo 40 Minuten in der Luft gehalten werden können. Das würde einem Spritverbrauch von einem Liter pro Minute entsprechen, was wiederum für ein Fluggerät relativ sparsam wäre.

Ursprünge in Japan und in Star Wars

Hervorgegangen ist die neu gegründete Marke Aerwins mitsamt Niederlassung in Delaware, USA, aus der japanischen Firma A.L.I. Technologies mit Hauptsitz in Tokio. Die Ingenieure sind bekennende Star-Wars-Fans. In Detroit demonstrierte Aerwins erfolgreich die Flugtauglichkeit des Xturismo, siehe Video. Wie viele Exemplare die erste "Limited Edition" umfassen soll, wurde nicht genannt.

Motorräder

777.000 Dollar für die Limited Edition

Ein exklusives Vergnügen werden Besitz und Nutzung eines Xturismo sowieso sein. Außerhalb Japans sind Zulassung und Flugerlaubnis sowie die dazu erforderlichen Lizenzen noch nicht geklärt. Und: Ein Xturismo kostet 777.000 Dollar. Reservierungen werden für jeweils 20.000 Dollar entgegengenommen. Laut Aerwins könnten später preisgünstigere Ausführungen ab circa 50.000 Dollar folgen.

Umfrage

578 Mal abgestimmt
Hoverbikes - Zukunft oder Science Fiction?
In Zukunft wird mehr geflogen als gefahren.
Zu aufwändig, zu teuer und zu gefährlich.

Fazit

Ein faszinierendes Flug-"Motorrad", nicht nur für Star Wars-Fans. Motorradverwandt mit Sitzposition und Lenker, aber auch mit Vierzylinder-Power von Kawasaki. Allerdings wird das Xturismo bis auf Weiteres ein sehr exklusives Vergnügen bleiben – für 777.000 Dollar.

Zur Startseite
Mehr zum Thema Technik
BMW 46er-Zellen
Technologie & Zukunft
Carbon-Telegabel von BMW und ZF
Supersportler
Piaggio-Patent Vorderradführung mit Watt-Gestänge
Roller
BMW ESA Fahrwerk
Technologie & Zukunft
Mehr anzeigen