J.Juan Bremssysteme J.Juan

Brembo kauft Bremsenhersteller J.Juan

Brembo kauft zu Italiener übernehmen Bremsenhersteller J.Juan

Der italienische Bremsengigant Brembo hat den spanischen Bremsenanbieter J.Juan gekauft und damit einen weiteren Wettbewerber geschluckt. Der Kaufpreis liegt bei rund 70 Millionen Euro.

Brembo hat mit der spanischen J.Juan Gruppe eine Vereinbarung über den Erwerb von 100 Prozent der Anteile am spanischen Bremsenhersteller unterzeichnet. Mit der Übernahme erweitert Brembo seine Markenfamilie und vervollständigt sein Portfolio für Motorradbremssysteme.

Kaufpreis liegt bei 70 Millionen Euro

J.Juan mit Sitz in Gavà (Barcelona) wurde 1965 gegründet. Das Unternehmen betreibt derzeit drei Werke in Spanien und eines in China. J.Juan fertigt Bremssättel und Bremsleitungen. Als Kaufpreis werden 70 Millionen Euro genannt. Die Akquisition steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden. Die wird in der zweiten Jahreshälfte 2021 erwartet.

Mit dem Zukauf umfasst die Brembo-Gruppe unter anderem die Marken Brembo, Bybre, Marchesini und AP Racing. Auch am Reifenhersteller Pirelli ist der Bremsenhersteller beteiligt.

Brembo neue WSBK Bremse
Supersportler

Fazit

Der italienische Bremsenhersteller Brembo übernimmt den spanischen Wettbewerber J.Juan komplett und erweitert damit sein Portfolio für Motorradbremskomponenten weiter.