Motorradlärm
Debatte um Lautstärke von Motorrädern

Ergebnisse der Umfrage zu Motorradlärm 2022

Ergebnisse der Umfrage zu Motorradlärm 2022 Motorräder müssen nicht laut sein

Die Hochschule Worms und der ADAC Mittelrhein e. V. führten für ein Forschungsprojekt eine Befragung unter Motorradfahrenden zum Thema Motorradlärm durch. Wir präsentieren euch die Ergebnisse.

Ergebnisse der Umfrage zu Motorradlärm Prof. Dr. Knut Scherhag - Hochschule Worms
Ergebnisse der Umfrage zu Motorradlärm
Ergebnisse der Umfrage zu Motorradlärm
Ergebnisse der Umfrage zu Motorradlärm
Ergebnisse der Umfrage zu Motorradlärm 13 Bilder

Das Thema Motorradlärm rückt immer mehr in den Fokus – sowohl der Medien, der Kommunal- und Bundespolitik sowie von Bewohnern in stark befahrenen Regionen. In Tirol gibt es ein saisonales Fahrverbot für Motorräder, die "zu laut" sind (15. April bis 31. Oktober eines jeden Jahres, Standgeräusch > 95 dB (A)). Und auch hierzulande werden unterschiedliche Maßnahmen diskutiert.

Die Hochschule Worms führte zusammen mit dem ADAC Mittelrhein e.V. ein Forschungsprojekt zum Motorradtourismus durch. In dieser Befragung ging es im Besonderen um das Thema Motorradlärm, das immer wieder in den Medien, aber auch in einigen beliebten Motorradregionen vielfach diskutiert wird.

Ducati Multistrada V4 S Alpen Masters 2022
Reisen

Über 3.000 vollständige Befragungen konnten verzeichnet werden. Und die wurden nun ausgewertet. Die vorläufigen Ergebnisse stellen wir euch hier im Artikel und in der Bildergalerie vor. Die Hochschule selbst präsentiert ihre Ergebnisse hier, möchte aber betonen, dass die Ergebnisse der Umfrage nur einen Teil des Forschungsansatzes abbilden. "Wichtig ist im nächsten Schritt, in betroffenen Regionen weitere Untersuchungen durchzuführen und die Perspektive von Bewohnern mit in die Diskussion aufzunehmen, genauso wie Steuerungsinstrumente hinsichtlich ihrer Umsetzbarkeit zu betrachten", so Prof. Dr. Knut Scherhag vom Fachbereich Touristik/Verkehrswesen der Hochschule Worms.

Wie nutzen Sie Ihr Motorrad?

Über 3.000 Motorradfahrende nahmen an der Umfrage teil. Die meisten davon nutzen ihr Motorrad überwiegend für Touren am Wochenende (über 86 %) und für mehrtägige Ausfahrten (über 70 %). Immerhin fast die Hälfte der Befragten (über 47 %) macht mit dem Motorrad auch Urlaubsreisen, während knapp 20 Prozent ihr Motorrad auch im Pendelverkehr nutzen. Über 7 Prozent gaben außerdem an, ihr Motorrad hauptsächlich auf der Rennstrecke zu nutzen. Mehrfachnennungen waren hier möglich.

Motorradlärm Lärmmessung Lautstärke
Verkehr & Wirtschaft

Lärm-Diskussion übertrieben?

Bei der Frage, ob die Diskussion um Motorradlärm übertrieben geführt würde, scheinen sich die Motorradfahrenden schonmal nicht einig zu sein: 28 Prozent sagen "teils, teils", insgesamt 52 Prozent bejahen die Frage, 20 Prozent verneinen sie.

Müssen Motorräder laut sein?

Die Aussage, dass Motorräder laut sein müssen, lehnen 52 Prozent ab und 24 Prozent "eher ab", 17 Prozent gaben "teils, teils" an und nur insgesamt 7 Prozent stimmten hier zu. Laut ist aber nicht gleichzusetzen mit gutem Sound. Denn darauf legen Motorradfahrer und -fahrerinnen trotzdem Wert.

Ergebnisse der Umfrage zu Motorradlärm
Prof. Dr. Knut Scherhag - Hochschule Worms

Noch mehr Einigkeit gibt es bei der Aussage: "Einige ‚schwarze Schafe‘ bringen alle Motorradfahrer in Verruf." Diese Aussage traf auf insgesamt fast 90 Prozent Zustimmung. Immerhin: Über 50 Prozent der Befragten gaben an, so konsequent zu sein und auch zu leiseren Modellen zu greifen, wenn die Hersteller sie anbieten würden.

Die Umfrage fand von April bis Juni 2022 statt. 3.038 Motorradfahrende nahmen teil, das Durchschnittsalter liegt bei 46 Jahren. Circa ein Drittel der Befragten hat ihr Motorrad mit einem Zubehörauspuff ausgestattet, wobei hier als Motivation u. a. auch Gewicht und Optik eine Rolle spielen können. 26 Prozent davon gaben an, dass ihr Motorrad mit dem Zubehörauspuff lauter sei als zuvor, bei 8 Prozent macht der Zubehörauspuff das Fahrzeug leiser und bei 61 Prozent bleibt die Lautstärke unverändert.

Fazit

Es handelt sich hierbei zwar um Ergebnisse, aber eben um Ergebnisse einer Umfrage. Die Diskussion selbst geht weiter. Und auch das Projekt der Hochschule Worms geht in die 2. Runde, in der Betroffene in stark frequentierten Gebieten befragt werden sollen. Seitens der befragten Motorradfahrenden ist aber schonmal klar: Der Sound ist uns wichtig. Laut sein müssen Motorräder deshalb aber nicht. Und auch die Hochschule kommt zu dem Schluss, dass bei Motorradfahrerinnen und -fahrern grundsätzlich eine Bereitschaft zu erkennen sei, Lärmemissionen zu reduzieren.

Zur Startseite
Mehr zum Thema Motorradlärm
Ducati Multistrada V4 S Alpen Masters 2022
Reisen
Lärmradar Medusa
Verkehr & Wirtschaft
Motorrad-Streckensperrung Naturpark Alt Pirineu Spanien
Verkehr & Wirtschaft
Motorradlärm Lärmmessung Lautstärke
Verkehr & Wirtschaft
Mehr anzeigen