GasGas Trialer 2021 GasGas

GasGas bleibt Spanien treu Neues Werk für die Trail-Bikes

GasGas bekennt sich unter der Führung der KTM-Mutter Pierer Mobility zum Standort Spanien und baut in der Nähe von Barcelona ein neues Werk.

Die Pierer Mobility Group will GasGas an seinem Heimatstandort weiter stärken und plant den Bau einer neuen Produktionsanlage am Standort Terrassa bei Barcelona.

Produktion startet Mitte 2022

Die Investitionen in die neuen Produktionsanlagen werden auf 5,7 Millionen Euro beziffert. Unterstützt wird der Neubau durch eine 500.000-Euro-Förderung durch die katalonische Regionalregierung. Dort sollen 40 neue Arbeitsplätze entstehen. Geplant ist in den neuen Hallen die komplette Fertigung der GasGas-Trailbikes zu konzentrieren. Die Jahresproduktion soll bis zu 5.000 Einheiten betragen. Neben der Fertigung sollen im neuen Gebäudekomplex auch die Forschungs- und Entwicklungsabteilung, der Kundendienst, der Einkauf sowie die Rennabteilung eine neue Heimat finden.

GasGas Modelljahr 2022
Enduro

Die Fertigung von Motorrädern in der neuen Anlage soll im zweiten Quartal 2022 beginnen. Das neue Werk ist die erste neue Produktionsanlage der Pierer Mobility Group in Europa außerhalb Österreichs. Bislang produzierte GasGas seine Trail-Motorräder am alten Standort Salt bei Girona. Der verblieb nach der Integration von GasGas ins KTM-Imperium beim Elektro-Zweiradhersteller Torrot, von dem die Pierer Mobility Group GasGas gekauft hatte. GasGas war nur eingemietet.

Fazit

Die Pierer Mobility Group zieht die GasGas-Trail-Bike-Produktion in ein neues Werk in Spanien um. Die Österreicher bekennen sich damit zum Standort Spanien für die Marke GasGas.

Gas Gas
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Gas Gas