Harley-Davidson Logo Hersteller
Harley-Davidson Pan America
Harley-Davidson Pan America
Harley-Davidson Bronx
Harley-Davidson Bronx 51 Bilder

Harley-Davidson-Absatz 2019

Im fünften Jahr in Folge abwärts

Der amerikanische Motorradhersteller Harley-Davidson beendet das Krisenjahr 2019 mit einem Absatzrückgang um 4,3 Prozent.

In der Jahresbilanz der Amerikaner stehen für den weltweiten Absatz im Jahr 2019 218.273 Motorräder. Im Vorjahr konnte Harley-Davidson noch 228.051 Maschinen weltweit absetzen. Der Rückgang liegt bei 4,3 Prozent. Noch stärker schwächelte Harley-Davidson auf dem Heimatmarkt. In den USA konnten 125.960 Motorräder abgesetzt werden, was einem Rückgang um 5,2 Prozent entspricht. In Kanada lag der Einbruch gar bei 7,7 Prozent. Hier konnten 2019 nur noch 8.946 Motorräder abgesetzt werden.

Zuwachs nur in Asien

Abwärts ging es für Harley-Davidson aber auch auf dem europäischen Markt. Mit 44.086 verkauften Zweirädern lag das Minus bei 5,4 Prozent. 3,9 Prozent unter dem Jahr 2018 präsentieren sich die Verkäufe in Lateinamerika. Hier konnte die Kultmarke nur noch 9.768 Motorräder absetzen. Einziger Lichtblick in der Bilanz ist der Wirtschaftsraum Asien-Pazifik. Mit 29.513 verkauften Bikes gab es hier ein Plus von 2,7 Prozent.

Harley-Davidson  Elektromotorrad Mittelklasse Skizze
Harley-Davidson

Einbußen mussten die Amerikaner aber auch in den Bereichen Zubehör (- 5,5 Prozent) und Merchandising (- 1,8 %) hinnehmen. Der Gesamtumsatz von Harley-Davidson sank im Jahr 2019 um 8 Prozent auf rund 4,6 Milliarden Dollar. Der Gewinn schrumpfte um 31,4 Prozent auf rund 290 Millionen Dollar.

Harley-Davidson
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Marktangebote 0
Alles über Harley-Davidson