Harley-Davidson kauft Kinder-E-Bike-Anbieter StaCyc

Nachwuchsköderung

Foto: Harley-Davidson

Harley-Davidson hat sich in Zukunft auch dem Elektromotorrad verschrieben. Um den Nachwuchs schon beizeiten an die Marke heranzuführen, wurde jetzt der Kinder-E-Bike-Anbieter StaCyc gekauft.

Mit der Harley-Davidson LiveWire kommt die erste rein elektrisch angetriebene Harley voraussichtlich im vierten Quartal 2019 nach Europa. Sie soll in Deutschland ab 32.995 Euro zu haben sein. Darüber hinaus arbeitet Harley noch an weiteren elektrisch angetriebenen Konzepten. Zu sehen waren schon ein Elektro-Mountain-Bike sowie ein elektrischer City-Scooter.

Neukunden anfüttern

Um die Kundschaft und vor allem neuen Kunden an die Marke und die Elektromobilität heranzuführen, ging Harley jetzt noch einen Schritt weiter und hat den Kinder-Elektro-Fahrradanbieter StyCyc gekauft.

StaCyc ist seit 2016 am Start und verkauft Kleinkinder-Fahrräder mit elektrischem Antrieb und ohne Pedale zu Preisen zwischen 649 und 699 Dollar. Die E-Bikes mit 12 und 16 Zoll großen Rädern werden derzeit in den USA über den Fachhandel sowie 29 Harley-Händler angeboten. Ab dem dritten Quartal 2019 sollen diese Modelle mit einem Harley-Branding exklusiv über ausgewählte Harley-Händler zu haben sein. Die Standardversionen sollen weiter über den Fachhandel vertrieben werden.

Zur Startseite
Bekleidung IXS 207 2.0 Endurohelm IXS 207 2.0 Endurohelm für On- und Offroad-Fahrer Harley-Davidson Boom! Audio Full-Face Helm Harley-Davidson Boom Integralhelm mit Kommunikationssystem
Zubehör BF Racing TireX. BF Racing TireX Radmontagevorrichtung ausprobiert Continental Trail Attack 3 Continental Trail Attack 3 Reiseenduro-Reifen ausprobiert
Reisen MOTORRAD Ride mit herausnehmbarer Karte Touren, Tipps und Reisen rund um den Gardasee Dakar-Profi Jordi Arcarons Motorradreise in der Sahara Marokko-Tour mit Dakar-Profi
Anzeige