MV Agusta Modelljahr Preise Farben 2019

Alle Bikes, Farben und Preise

Foto: MV Agusta 29 Bilder

MV Agusta spendiert einigen bereits bekannten Bikes wie der F3 im Modelljahr 2019 neue Farben. Zudem stehen zwei ganz neue Modelle in den Startlöchern. Ein Überblick über die Modellpalette 2019.

Für MV Agusta ist die Euro 4-Norm offensichtlich ein Segen. Denn seit ihrer Einführung, so berichten die Händler übereinstimmend, hat sich die Fertigungsqualität der heißen Renner aus Norditalien massiv verbessert. Bleibt die schwächelnde Ersatzteilversorgung, doch auch da ist Entspannung in Sicht – dank einer im November 2018 erfolgten Finanzspritze von 40 Millionen Euro aus dem Fonds des russischen Geschäftsmanns Timur Sardarov, seit gut einem Jahr Partner bei MV Agusta.

Zwei ganz neue Modelle in den Startlöchern

Weil die Firma eines der wenigen verbliebenen Familienunternehmen ist, hält sie Tradition besonders hoch: Die allerletzte Version des Euro 3-Vierzylinders F4 1000 ist eine Hommage an den 2011 verstorbenen charismatischen Claudio Castiglioni, der MV Agusta 1997 wiederbelebt hatte. Von der verschwenderisch mit Carbon, Titan und Aluminum bestückten, 205 PS starken F4 Claudio werden nur 100 Stück gebaut. Preis: 75.012 Euro.

Foto: MV Agusta
Dieses Sondermodell ist eine Hommage an den 2011 verstorbenen Claudio Castiglioni.

Noch in diesem Jahr werden zudem zwei völlig neue Modelle auf die Straßen rollen. Erstmals präsentiert wurden die beiden Neulinge MV Agusta Superveloce 800 und MV Agusta Brutale 1000 auf der EICMA 2018. Die endgültigen Preise stehen allerdings noch nicht fest. Es ist davon auszugehen, dass die beiden neuen Bikes nicht unbedingt zum Schnäppchenpreis den Besitzer wechseln werden. Bei der Superveloce 800 spekulieren Branchenkenner auf einen Preis um die 26.000 Euro. Die Brutale 1000, die mit satten 208 PS an den Start gehen soll, soll für ca. 43.000 Euro erhältlich sein. Die MV Agusta F4 fehlt übrigens in dieser Auflistung, da der Supersportler die Euro4-Norm nicht erfüllt.

Erfreuliche Nachrichten gibt es zudem für alle Besitzer des A2-Führerscheins. Die beiden Modelle Brutale 800 und F3 675 gibt es ab 2019 auch als 48-PS-Variante.

Alle 2019er-Modelle und Preise

Modell Preis
MV Agusta F3 675 ab 15.390 Euro
MV Agusta F3 675 RC ab 18.890 Euro
MV Agusta F3 800 ab 17.390 Euro
MV Agusta F3 800 RC ab 20.790 Euro
MV Agusta Brutale 800 ab 13.890 Euro
MV Agusta Brutale 800 RR ab 15.890 Euro
MV Agusta Brutale 800 RC ab 19.890 Euro
MV Agusta Dragster 800 RR ab 18.790 Euro
MV Agusta Dragster 800 RC ab 21.890 Euro
MV Agusta Brutale 1000 noch nicht bekannt
MV Agusta Superveloce 800 noch nicht bekannt
MV Agusta Turismo Veloce 800 ab 15.890 Euro
MV Agusta Turismo Veloce 800 Lusso ab 18.790 Euro
MV Agusta Turismo Veloce 800 Lusso SCS ab 20.690 Euro
MV Agusta Turismo Veloce 800 RC ab 23.490 Euro

Unverbindliche Preisempfehlungen des Herstellers

Zur Startseite
Bekleidung Held Sambia 2-in-1-Gore-Tex-Handschuhe Held Sambia 2-in-1-Gore-Tex-Handschuhe Vielseitiger Tourenhandschuh ausprobiert Held In&Motion Airbag-Weste Held In&Motion Airbag-Weste Sicherheit zum Einklipsen und per Abo
Zubehör Kawasaki H2 SX SE Tourerpaket Kawasaki Ninja H2 SX SE Kostenloses Tourer-Paket SW-Motech-Zubehör für die KTM 790 Adventure/R. SW-Motech-Zubehör für die KTM 790 Adventure/R Neue Ausstattung für die Reiseenduro
Reisen Motorrad-Tourentipp - Gardasee Geniesser Tour Monte Bondone – Die Tour für alle Sinne Motorrad-Tourentipp - Abseitige Tour Lessinische Alpen – Gardasee Hinterland
Anzeige