Motorradmesse in Mailand
EICMA 2019
Präsentiert von
Kawasaki Bosch Assistenzsysteme Kawasaki

Kawasaki-Assistenzsysteme

Ab 2021 mit radarbasierten Systemen

Kawasaki wird ab 2021 seine Modelle sukzessive mit neuen Radar-basierten Assistenzsystemen ausrüsten. Das teilte der japanische Motorradhersteller jetzt mit.

Bezogen werden die Assistenzsysteme vom deutschen Zulieferer Bosch, der damit auch schon die Zweiradhersteller KTM und Ducati ausrüstet.

Akustische und optische Warnungen

Zum Sicherheits-Paket werden dann eine adaptive Abstands- und Geschwindigkeitsregelung, eine Kollisionswarnung und ein Totwinkelassistent zählen. Alle Assistenten basieren auf Radarsystemen, die vorne und hinten am Motorrad verbaut werden.

Der adaptive Tempomat passt die Geschwindigkeit des Motorrads dem Verkehrsfluss an und hält den nötigen Sicherheitsabstand zum Vordermann ein. Der Kollisionswarner warnt den Fahrer optisch und akustisch vor sich annähernden Fahrzeugen. Vor Fahrzeugen im Toten Winkel soll der Tot-Winkelassistent warnen. Dies kann optisch oder akustisch erfolgen.

Kawasaki
Artikel 0
Tests 0
Modelle 0
Marktangebote 0
Alles über Kawasaki
Lesen Sie auch
Technologie & Zukunft
Technologie & Zukunft
Mehr zum Thema EICMA
Triumph Tiger 800 Erlkönig
Enduro
Motorrad-Neuheiten im Modelljahr 2020.
Recht & Verkehr
Italjet Dragster.
Roller
Kymco Revonex Eicma 2019
Elektro