Zweiradbestand in Deutschland

Zahlen, Daten, Fakten

In allen 16 Bundesländern ist die Kraftraddichte seit 2010 angestiegen. Prozentual wuchs der Bestand in den fünf „neuen“
Ländern sowie in Bayern am stärksten. In den Stadtstaaten Berlin, Hamburg und Bremen kommen auf 1.000 Einwohner traditionell die wenigsten Krafträder – Hamburg und Berlin bilden die Schlusslichter in der Statistik. Im Süden der Republik ist die Kraftraddichte am höchsten. Mit 72 Stück pro 1.000 Einwohnern belegt Bayern den ersten Rang.
Die Grafik zeigt: Die Motorräder und Roller dominieren den Zweiradbestand in Deutschland. (Stichtag: 1. Januar 2017; Angaben in Prozent; 100 % = 4,32 Millionen).Es geht bergauf bei den Bestandszahlen der Motorräder und Motorroller – seit 2010 im Schnitt um 2,2 Prozent pro Jahr. Am Stichtag, den 1. Januar 2017 registrierte das KBA mehr als 3,3 Millionen zugelassene Maschinen. Hinzu kommen knapp 850.000 Leichtkrafträder und -roller. In dieser Kategorie verzeichnete die Flensburger Behörde einen Anstieg um rund 50.000 Stück seit dem Jahr 2010. (Angaben in Mio.)In allen 16 Bundesländern ist die Kraftraddichte seit 2010 angestiegen. Prozentual wuchs der Bestand in den fünf „neuen“
Ländern sowie in Bayern am stärksten. In den Stadtstaaten Berlin, Hamburg und Bremen kommen auf 1.000 Einwohner traditionell die wenigsten Krafträder – Hamburg und Berlin bilden die Schlusslichter in der Statistik. Im Süden der Republik ist die Kraftraddichte am höchsten. Mit 72 Stück pro 1.000 Einwohnern belegt Bayern den ersten Rang.Das Durchschnittsalter von Krafträdern steigt (Stichtag 1.1.2017): 2013 war die Kraftradflotte auf deutschen Straßen im Schnitt 15,2 Jahre alt, 2016 waren es bereits 16,6 Jahre, zum 1.1.2017 sogar über 17 Jahre.
36 Bilder

Die Zahl der angemeldeten Krafträder steigt stetig, zudem werden die Maschinen immer länger genutzt. Wir haben uns die Faktenlage mal genauer angeschaut und leicht verdaulich für euch aufbereitet.

In Deutschland werden seit Jahren mehr Krafträder an- als abgemeldet. Die Folge: Der Bestand wächst. 2017 waren laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) 4.314.493 Krafträder zugelassen – über eine halbe Million mehr als noch 2010. Den
Löwenanteil von rund 77 Prozent stellen dabei die Motorräder und Motorroller, knapp jede fünfte Zulassung ist ein Leichtkraftrad oder -roller. Drei- und vierrädrige Krafträder spielen eine untergeordnete Rolle.

Anzeige

Fahrzeuge mit Versicherungskennzeichen

Die KBA-Statistik erfasst jedoch längst nicht alle motorisierten Bikes, die auf deutschen Straßen unterwegs sind. Mofas, Mopeds und sonstige Zweiräder mit geringer Motorleistung, für die ein Versicherungskennzeichen ausreicht, sind nicht enthalten. Nach Angaben der Versicherer waren 2016 insgesamt fast zwei Millionen zweirädrige Kleinkrafträder mit einem solchen Kennzeichen ausgestattet.

Motorräder werden insgesamt immer besser – dieser Ansicht sind aktuell 56 Prozent der Motorradfahrer, 2014 hatten nur 48 Prozent der Aussage zugestimmt. Die Qualität der Bikes stimmt also, und auch die Zufriedenheitswerte mit dem eigenen
Motorrad fallen enorm hoch aus.

Für viele Biker gibt es daher keinen Grund, sich frühzeitig nach Ersatz umzuschauen – die Mehrheit will die aktuelle Maschine länger fahren als das vorherige Motorrad. Diese Entwicklung spiegelt sich auch in der Bestandsstatistikdes KBA wider, denn die Kraftradflotte in Deutschland wird nicht nur immer größer, sondern auch immer älter. Lag ihr Durchschnittsalter 2005 im Schnitt noch bei elf Jahren, so waren es am 1. Januar 2017 bereits 17 Jahre.

Die steigende Qualität der Maschinen ist hierfür jedoch nicht der einzige Grund: Die jährliche Kilometerzahl, die ein Motorradfahrer im Schnitt zurücklegt, ist in den letzten Jahren deutlich gesunken – seit 2005 um fast 900 Kilometer pro Jahr. Durch die Kombination aus verbesserter Produktqualität und geringerer Laufeistung sind Motorräder länger in gutem Zustand. Und es ist daher wohl eher nicht zu erwarten, dass sich die Anschaffungsintervalle in naher Zukunft wieder merklich verkürzen.

Jede Woche die wichtigsten Motorradinfos direkt aus der Redaktion

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige