Cathcart
16 Bilder

Neuvorstellung Norton V4-RR und Norton V4-SS

1200er-V4 mit 200 PS

Der britische Hightech-Racer mit brandneuem 200-PS-V4-Motor soll 2017 in Serie gehen. Geplant sind die beiden Versionen Norton V4-RR und Norton V4-SS.

Norton – der Name ist groß, doch die Stückzahlen des britischen Herstellers der aktuellen Commando 961 (seit 2011) sind winzig. Daran werden auch die jetzt in Birmingham enthüllten Modelle Norton V4-SS und Norton V4-RR nichts ändern. Beeindruckend sind die ersten V4-Supersportler aus rein britischer Produktion aber doch. Der 16-Ventil-dohc-Motor ist eine Eigenentwicklung mit 72 Grad Zylinderwinkel, soll über 200 PS Leistung haben und ein maximales Drehmoment von 130 Nm.

An Bord ist alles an Assistenzsystemen, was gut und teuer ist, plus Blipper-Schaltautomat und Cockpit mit TFT-Touchscreen-Display inklusive Rückkamera anstelle von Spiegeln. Von der Norton V4-RR mit Alu-Gussrahmen sollen 2017 die ersten 250 Stück gebaut werden (Preis: 33.000 Euro). Die Norton V4-SS soll mit handgefertigtem Alurahmen noch mal 20.000 Euro mehr kosten.

Zur Startseite
Motorräder Supersportler Suzuki GSX-R1000R Suzuki GSX-R 1000-Rückruf ABS kann ausfallen

Suzuki muss rund 8.700 Maschinen der Baureihen GSX-R 1000 R und RZ...

Norton
Artikel 0
Tests 0
Modelle 0
Marktangebote 0
Alles über Norton
Mehr zum Thema Sportmotorräder
Sport & Szene
Supersportler
Supersportler
Supersportler