BMW in der Superbike-WM 2019

Sykes und Reiterberger als Fahrer nominiert

Foto: BMW

BMW wird in der Superbike-WM 2019 mit dem Team von Shaun Muir antreten. Als Topfahrer konnte Ex-Weltmeister Tom Sykes engagiert werden. Sein Teamkollege wird Europameister Markus Reiterberger.

BMW will in der Saison 2019 mit der neuen BMW S 1000 RR, die auf der EICMA in Mailand vorgestellt wird, ganz vorne in der Superbike-WM mitmischen. Dazu haben sich die Bayern als Partner mit dem Team Shaun Muir Racing (SMR) zusammengetan, das 2018 noch mit Aprilia unterwegs war.

Foto: BMW
Markus Reiterberger ist frisch gekürter Superstock-Europameister.

Im werksunterstützten Team SMR werden der von Kawasaki kommende Ex-Weltmeister Tom Sykes sowie Superstock-Europameister Markus Reiterberger in die Lenkstummel greifen. Der Engländer Sykes fuhr neun Jahre und 228 Rennen für die Grünen. 2013 wurde er mit Kawasaki Weltmeister, in Katar wird er das letzte Rennen für die Japaner bestreiten. Reiterberger fuhr bereits 2016 und 2017 in der Superbike-Weltmeisterschaft.

Shaun Muir Racing (SMR) wird sich um die gesamte Logistik inklusive Hospitality kümmern und auch einen Großteil der Technikcrew stellen. BMW selbst übernimmt die Bereiche Elektronik und baut in der eigenen Rennabteilung die Werksrennmaschinen auf.

Zur Startseite
Supersportler MV Agusta F3XX Rennstreckenmotorrad MV Agusta F3XX Reparto Corse Limited Edition Mit 160 PS und 145 kg für die Rennstrecke MV Agusta Superveloce 800 Kleiner Supersportler kommt 2020
1000PS
Fahrpraxis Yorks s1-elite Prototyp E-Scooter Yorks s1-elite im Fahrbericht Testfahrt mit seriennahem Prototyp Kurven fahren mit dem Motorrad Technik, Linie, Lenkimpuls
Anzeige
Reisen Motorrad-Tourentipp - Gardasee Geniesser Tour Monte Bondone – Die Tour für alle Sinne Motorrad-Tourentipp - Abseitige Tour Lessinische Alpen – Gardasee Hinterland