2snap

BMW in der Superbike-WM 2020

Laverty für Reiterberger

Die Fahrerplanung von BMW in der Superbike-WM für die Saison 2020 nimmt Formen an. Neu ins Team kommt Eugene Laverty, der den Platz von Markus Reiterberger übernimmt

Der 33-jährige Laverty fuhr zunächst von 2011 bis 2014 in der Superbike-Weltmeisterschaft. 2013 belegte er den zweiten Rang in der Gesamtwertung. 2015 wechselte er in die MotoGP, ehe Laverty 2017 in die WorldSBK zurückkehrte und dort zwei Jahre lang für das Aprilia Team von Shaun Muir im Einsatz war. In dieser Saison ist Laverty bei Ducati unter Vertrag.

Laverty soll Podiumsplätze holen

Der Nordire soll für BMW Podestplätze erobern und damit das schaffen, was Markus Reiterberger bislang nicht gelang. Laverty soll bei den Wintertests im November erstmals für BMW auf die Strecke gehen. Für Reiterberger will BMW in den verbleibenden Saisonrennen alles tun, um einen erfolgreichen Saisonendspurt hinzulegen.

Zweiter Fahrer bei BMW bleibt Tom Sykes. Eine Vertragsverlängerung gilt nur noch als Formsache. Sykes steht aktuell auf Rang 8 der WM-Tabelle mit 170 Punkten. Reiterberger wird mit 60 Punkten auf Rang 14 geführt. Der Ducati-Pilot Laverty folgt mit 41 Punkten auf Platz 16. In der Superbike-WM stehen noch vier Läufe aus.

Sport & Szene Motorsport BMW S 1000 RR Werkssuperbike BMW fährt EWC Bayern starten auf der Langstrecke

BMW weitet sein internationales Werksengagement mit der neuen BMW S 1000...

BMW Motorrad
Artikel 0
Tests 0
Modelle 0
Marktangebote 0
Alles über BMW Motorrad
Lesen Sie auch
Motorsport
BMW S 1000 RR Werkssuperbike
Motorsport
Mehr zum Thema Superbike-WM
Honda CBR 1000 RR Fireblade Retusche
Supersportler
Supersportler
Motorsport
Motorsport