IDM 2018

Offizielles Statement und Termine

Foto: Dino Eisele

Motor Presse Stuttgart plant Fortführung der IDM 2018 in Kooperation mit der AG Motorsport des Industrie-Verbandes Motorrad e.V. Auch die Termine stehen bereits fest.

Die Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG hat der AG Motorsport des Industrie-Verbandes Motorrad e.V. und der Wirtschaftsdienst GmbH des DMSB e.V. jeweils Kooperationsverträge unterbreitet mit dem Ziel die Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft (IDM) ab 2018 als Promotor fortzuführen. Neben BMW Motorrad erklärten Honda, KTM, Kawasaki, Suzuki und Yamaha im Vorfeld ihre Bereitschaft zur vollumfänglichen Unterstützung und somit zur erfolgreichen Fortführung der Serie.

Geplant sind folgende Prädikatsklassen: Superbike 1000, Supersport 600, Supersport 300 und die Seitenwagen. Daneben unterstützen professionell organsierte und entsprechend attraktive Cup-Serien die IDM. Neben dem erfolgreichen Suzuki GSX-R 1000-Cup und dem beliebten, markenoffenen Twin-Cup, die beide von PS Track Events betreut werden, soll der neu aufgestellte BMW Boxer-Cup 2.0 mit einem außergewöhnlichen Konzept für Furore sorgen. Außerdem plant der ADAC-Junior-Cup für 2018 einen Gastauftritt.

Für 2018 stehen folgende IDM-Termine fest:

  • 25. bis 26. April 2018: Auftakttraining Oschersleben
  • 27. bis 29. April 2018: Oschersleben
  • 06. bis 08. Juli 2018: Zolder (Belgien)
  • 27. bis 29. Juli 2018: Schleiz
  • 24. bis 26. August 2018: Lausitzring
  • 07. bis 09. September 2018: Assen (Niederlande)
  • 28. bis 30. September 2018: Hockenheim
Zur Startseite
Supersportler MV Agusta Superveloce 800 Kleiner Supersportler kommt 2020 Yamaha YZF-R125 Monster Energy Yamaha MotoGP Edition Yamaha YZF-R 125-Sondermodell Monster Energy Yamaha MotoGP Edition
1000PS
Fahrpraxis Kurven fahren mit dem Motorrad Technik, Linie, Lenkimpuls Richtige Blickführung Technik vor und in Kurven
Anzeige
Reisen Motorrad-Tourentipp - Gardasee Geniesser Tour Monte Bondone – Die Tour für alle Sinne Motorrad-Tourentipp - Abseitige Tour Lessinische Alpen – Gardasee Hinterland