IDM Supersport Zolder

Enderlein entscheidet Thriller von Lauf 2 knapp für sich

Foto: Toni Börner

Max Enderlein hat auch den Sonntagslauf in der IDM Supersport gewonnen. Der Yamaha-Pilot setzte sich auf den letzten Metern gegen Marc Buchner durch.

Max Enderlein hat auch den zweiten Lauf der IDM Supersport 600 in Zolder gewonnen. Am Sonntag setzte er sich gegen Marc Buchner und Sander Kroeze durch.

Enderlein erwischte dieses Mal einen besseren Start und konnte schon auf der ersten Runde die Führung übernehmen. Allerdings hatte er kein leichtes Spiel, denn Buchner ließ sich nicht abschütteln und ging schließlich auch zum Angriff über. Drei Runden vor Schluss übernahm Buchner die Führung.

Enderlein aber setzte schließlich auf der letzten Runde und den letzten Metern alles auf eine Karte – und schnappte sich um 0,082 Sekunden den zweiten Sieg des Wochenendes.

Bis zum letzten Meter hatten auch Sander Kroeze und Daniel Rubin im Kampf um das Podest mitgemischt, Rang drei ging an den Niederländer Kroeze. Die Top-Vier waren im Ziel durch nur 0,452 Sekunden getrennt.

In der Unterwertung der Superstock 600 ging der Sieg erneut an Marco Fetz vor Michael Götz und Stefan Ströhlein. Moritz Jenkner verpasste das Superstock-Podest um zwei Zehntelsekunden und wurde Vierter. 

Enderlein gewinnt Samstagslauf von der Pole

Freudenberg WorldSSP Team Pilot Max Enderlein hat am Samstagabend das erste Rennen der IDM Supersport 600 im belgischen Zolder gewonnen. Der Yamaha-Pilot hatte sich im Qualifiying noch um 0,028 Sekunden die Pole-Position gesichert, konnte diese am Start aber nicht umsetzen.

Enderlein war etwas zurückgefallen, kämpfte sich aber im Laufe des 14-ründigen Rennens wieder zurück an die Spitze und gewann schließlich mit rund einer halben Sekunde Vorsprung auf Marc Buchner. Daniel Rubin wurde Dritter. Das Trio war bis zur letzten Runde eng beisammen und kämpfte um den Sieg.

Rang vier ging an Dominik Rubin vor Sander Kroeze und Dennis Lippert. Ex-WM-Pilot Kevin Wahr kam nicht so richtig zurecht und sah das Ziel mit rund 18,5 Sekunden Rückstand. Zehn weitere Sekunden dahinter kam Christoph Beinlich ins Ziel, Arne de Wintere und Come Geenen rundeten die Top-Ten ab.

In der Superstock-600-Wertung ging der Sieg an Marco Fetz vor Jan Schmidt und Moritz Jenkner.

Zur Startseite
Supersportler MV Agusta F3XX Rennstreckenmotorrad MV Agusta F3XX Reparto Corse Limited Edition Mit 160 PS und 145 kg für die Rennstrecke MV Agusta Superveloce 800 Kleiner Supersportler kommt 2020
1000PS
Fahrpraxis Yorks s1-elite Prototyp E-Scooter Yorks s1-elite im Fahrbericht Testfahrt mit seriennahem Prototyp Kurven fahren mit dem Motorrad Technik, Linie, Lenkimpuls
Anzeige
Reisen Motorrad-Tourentipp - Gardasee Geniesser Tour Monte Bondone – Die Tour für alle Sinne Motorrad-Tourentipp - Abseitige Tour Lessinische Alpen – Gardasee Hinterland