McGuinness Honda 2022 Honda

Isle of Man TT 2020: Dunlop fährt Ducati, McGuniness Honda

Isle of Man TT 2022 Dunlop fährt Ducati, McGuinness Honda

Die TT auf der Isle of Man wirft ihre Schatten voraus. Verschiedene Top-Piloten wechseln die Marken. Jüngster Umsteiger ist John McGuinness von Kawasaki zu Honda. Dunlop weiter auf Ducati.

Isle of Man-Legende John McGuinness hat bereits vor geraumer Zeit bekanntgegeben, nicht mehr für Norton anzutreten, sondern die TT 2020 auf einer Kawasaki ZX-10 RR für das Team Quattro Plant Bournemouth zu bestreiten. Mittlerweile ist die Abkehr von Norton klar. Ebenfalls 2020 wollte Michael Dunlop auf einer Ducati Panigale V4 R mit Werksunterstützung antreten. Die TT fiel allerdings 2020 und 2021 aus. 2022 soll wieder auf der Isle of Man gefahren werden.

Dunlop weiter auf Ducati

Michael Dunlop hatte bereits 2020 seinen Markenwechsel erklärt. Nachdem der 19-fache TT-Laufsieger in den beiden Vorjahrenjahren auf seiner BMW keine Siege erringen konnte, stand der Wechsel auf italienisches Material an. Dunlop setzte für die TT 2020 auf eine Ducati Panigale V4R, gestartet wurde allerdings auch 2021 nicht. 2022 wird Dunlop weiterhin für das Team Paul Bird Motorsports (PBM) an den Start gehen, das auch sehr erfolgreich in der britischen Superbike-Meisterschaft unterwegs ist. Die V4 R erhält 2022 Werkunterstützung von Ducati.

Michael Dunlop Ducati
Paul Bird Motorsport

McGuinness mit 50 wieder zu Honda

Wenn die TT 2022 stattfindet, könnte Altmeister John McGuinness dort seinen 100. Start aufschreiben. Und wieder auf Honda. Bereits bis 2017 fuhr der Brite auf einer Honda und holte 12 Siege. Von 2017 bis 2020 fuhr McGuinness Norton. 2020 und 2021 wollte er auf Kawasaki antreten, was allerdings abgesagt wurde. Lustiges Zahlenspiel: 30 Jahre Honda Fireblade mit dem 50-jährigen John McGuinness zum 100. Start auf der TT. Da kommt viel Schönes zusammen.

Die Isle of Man TT 2022 ist geplant vom 28. Mai bis zum 11. Juni.