Kaffeemaschine im Harley-Davidson-Style

Knucklehead mit Kesseldruck

Kaffeemaschine Da Vincie "Motormaschine" im Harley-Davidson-Style Foto: Bogdan Kramliczek 8 Bilder

Mit der Da Vincie „Motormaschine“ ist ab sofort eine Kaffeemaschine erhältlich, die optisch an einen Motor von Harley-Davidson erinnert.

Wo sonst der Vergaser sitzt, hat dieser Knucklehead-Twin eine Brühgruppe. Und den Rockerboxen, den an die Knöchel (engl. knuckles) einer Faust erinnernden Kipphebelgehäusen, entwachsen Dampfhähne zum Milch-Aufschäumen. Dafür ist unten kein Kurbelgehäuse mit Trockensumpf, sondern ein vier Liter fassender Wasserkessel. Das Manometer, das den Dampfdruck misst, erinnert an einen Tacho. Echt Harley ist das nicht – aber original Da Vincie. „Motormaschine“ nennt Manfred Buchner das Ergebnis. Aus ihm besteht die Ein-Mann-Firma DaVincie, die sich vor Jahren mit eigenwilligen Luftfiltergehäusen oder externen Öltanks mit Bullauge einen Namen in der Custom-Szene gemacht hat. Doch seit einem halben Jahr baut der Customizer vom Starnberger See jetzt Espressomaschinen mit hochwertiger italienischer Technik und uramerikanischer Optik.

Bis dahin funktionsfähiger Zweizylinder komplett umgerüstet

Die Maschinen sind sogenannte Zweikreiser, die neben dem fürs Kaffeebrühen benötigten Dampfdruck in einem separaten Dampfkreis auch permanent Druck etwa zum Aufschäumen von Milch bereithalten. Inklusive der Rotationspumpe sind alle Kaffeemaschinen-Teile italienische Markenware. Der in den 30er-Jahren in Milwaukee konstruierte V-Twin ist eine aus einer Firma in Bayern stammende Knucklehead-Replik. Der 1200er wird eigentlich gebaut fürs Customizing von Harleys. Für den Einsatz als Gehäuse einer Espresso-Maschine muss Manfred Buchner den bis dahin voll funktionsfähigen Zweizylinder aber umrüsten. Etwa in dem die Zylinderlaufflächen pulverbeschichtet werden. „Damit’s von innen nicht rostet“, erklärt Buchner.

Kaffeemaschine Da Vincie "Motormaschine" im Harley-Davidson-Style Foto: Bogdan Kramliczek
Die rund 45 Kilogramm schwere "Motormaschine" ist für 8.990 Euro zu haben.

Die Maschinen sind rund 60 Zentimeter hoch und 45 Kilo schwer. Der Unterbau mit Scheinwerfer und (Sicherheits-)Schauglas besteht aus 2,5 mm starkem Edelstahlblech. Preise: ab 8.990 Euro, je nach Ausstattung. Auch Dosier-Automatik und elektronische Steuerung für professionellen Gastronomie-Einsatz sind möglich. Mehr unter www.davincie.de.

Zur Startseite
Supersportler Kawasaki Logo Kawasaki ZX-25R Bonsai-Ninja für Indien und China Aprilia RS 660 Patentamtbilder Aprilia Concept RS 660 (2019) Kleiner Sportler kommt 2020
1000PS
Fahrpraxis MOTORRAD action team Kurvenschule Fahrtraining Baden Airpark MOTORRAD action team Kurvenschule Selbstversuch des MOTORRAD-Volontärs Aldi-Elektroroller eRetro Star Aldi eRetro Star Elektroroller für 999 Euro
Anzeige
Reisen Motorrad-Tourentipp – Gardasee Kurztour 100 Waldkehren – Vormittagsrunde zum Eingrooven Motorrad-Tourentipp - Gardasee Alpine Tour Monte Baldo – Krasse Kurven und Italien-Flair