EWC Kalender Update 4/2021 EWC

Motorrad Langstrecken-WM 2021 EWC: Suzuka abgesagt

Motorrad Langstrecken-WM EWC 2021 Suzuka abgesagt, Most ersetzt

Die FIM hat den Kalender für die Langstrecken-WM 2021 erneut modifiziert. Gefahren werden in dieser Saison nur vier Rennen.

Die Langstrecken-WM 2020 zeigte sich durch die Corona-Pandemie stark gebeutelt. Die Federation of International Motorcycling (FIM) legte Ende Januar den provisorischen Kalender für die EWC-Saison 2021 offen.

"Wir haben die Pandemie noch nicht hinter uns gelassen, aber die Kontinuität des Sports zu gewährleisten, bleibt eine Priorität für 2021. Jedes einzelne Rennen wird planmäßig stattfinden, unabhängig von den Bedingungen für die Teilnahme der Zuschauer auf den Rennstrecken, und der Kalender 2021 wird den Teams helfen, ihre Kosten in Schach zu halten. Alle großen Klassiker der Meisterschaft sind zurück, um den Fans eine aufregende Show zu bieten", erklärt FIM-Manager François Ribeiro zur Kalendervorstellung.

LeMans erst abgesagt, dann verschoben

Im März mussten die Organisatoren der Langstrecken-WM aber bereits erste Änderungen verkünden. Die andauernde Corona-Pandemie zwang zu Anpassungen. Um die Gesamtzahl der Rennen nicht reduzieren zu müssen tauschen die Events in Portugal und Japan ihre Plätze im Kalender. Anfang April folgte die erste Hiobsbotschaft. Den Saisonauftakt geplante 24h-Klassiker in Le Mans am 17. und 18. April 2021 wird nicht stattfinden. Die aktuellen Corona-Auflage in Frankreich ließen die Veranstaltung nicht zu. Bereits zuvor war klar, dass das Rennen in jedem Fall ohne Publikum stattfinden würde. Am 12. April folgte dann die Kehrtwende. LeMans findet statt, allerdings erst am Wochenende 12. und 13. Juni 2021.

Saisonfinale in Most

Dann wackelte der Termin für das Langstreckenrennen in Oschersleben. Am 23. Mai 2021 hätte die Langstrecken-Weltmeisterschaft in Deutschland gastieren sollen. In Oschersleben war ein Acht-Stunden-Rennen angesetzt. Das wurde zunächst bis auf weiteres ausgesetzt und dann doch endgültig abgesagt. Nach dem Saisonauftakt in Frankreich wechselt der Renntross dann nach Portugal, wo in Estoril am 17. Juli das 12-Stunden-Rennen ausgetragen wurde. Das traditionelle 24h-Rennen Bol d'Or auf dem Circuit Paul Ricard in Frankreich steigt am 18. und 19. September 2021. Den Saisonabschluss sollten die 8 Stunden von Suzuka in Japan am 7. November 2021 bilden. Aber auch hier gibt es eine Veränderung. Corona zwingt zur Japan-Absage. Das Saisonfinale steigt damit jetzt bei den 8 Stunden von Most in Tschechien an 9. Oktober 2021

Und die Fans dürfen sich über einen weiteren, neuen 24-Stunden-Lauf freuen: Im Juni 2022 wird die EWC erstmals im belgischen Spa antreten.

Fazit

Nach dem Corona-Jahr 2020 will die FIM die Langstrecken-WM 2021 mit allen Terminen durchziehen – notfalls auch ohne Zuschauerbeteiligung. Die Realität holt die Veranstalter aber erneut ein. Die Langstrecken-WM wird in nur vier Läufen ausgetragen.