Honda Racing 111-Team Hondaproracing

Langstrecken-WM EWC

Honda verkündet WM-Ausstieg

Das Honda Racing 111-Team hat den Rücktritt von der Langstrecken-Weltmeisterschaft mit sofortiger Wirkung verkündet. Damit wäre das Honda-Team schon beim Bol d’Or im September in Paul Ricard nicht mehr am Start.

Die Entscheidung für den Ausstieg wurde offensichtlich in Japan getroffen. Gründe wurden nicht genannt. Beobachter sehen die schache Erfolgsbilanz als Auslöser. Die saison 2018/19 beendete das Team als Sechster.

In Paul Ricard hätte das Team den Saisonauftakt gefeiert. Zudem ziert ein Bild des Honda Racing 111-Teams das Veranstaltungsplakat, auch in den Nennlisten steht das Team noch. So stehen die drei Piloten Yonny Hernandez, Sébastien Gimbert und Randy de Puniet plötzlich ohne Motorrad da. Gimbert hatte noch im Vorfeld des Bol d'or angekündigt, dass Paul Ricard sein Abschiedsrennen sein sollte.

Das Langstreckenrennteam F.C.C. TSR Honda France bleibt von der Entscheidung unberührt.

Sport & Szene Motorsport BMW S 1000 RR Werkssuperbike BMW fährt EWC Bayern starten auf der Langstrecke

BMW weitet sein internationales Werksengagement mit der neuen BMW S 1000...

Honda Motorräder
Artikel 0
Tests 0
Modelle 0
Marktangebote 0
Alles über Honda Motorräder
Lesen Sie auch
BMW S 1000 RR Werkssuperbike
Motorsport