Norton Dominator Street Sondermodell Norton

Norton mit Finanzproblemen

300.000 Pfund Steuerschulden

Der britische Motorradhersteller Norton scheint offensichtlich mit einer drohenden Insolvenz zu kämpfen. Rund 300.000 Pfund stehen als Steuerschulden offen.

Wie britische Medien berichten, muss Stuart Garner als Boss von Norton Motorcycles derzeit vor einem britischen Insolvenzrichter Rede und Antwort stehen, wie sich der Motorradhersteller den Abbau von rund 300.000 Pfund Steuerschulden vorstellt.

Die ursprüngliche Steuerschuld soll sogar 600.000 Pfund betragen haben, die Hälfte wurde aber bereits kurzfristig beglichen. Der Motorradhersteller bat nun um einen Zahlungsaufschub um 63 Tage und verwies zudem auf erwartete Steuerrückzahlungen und Subventionen in Höhe von rund 135.000 Pfund.

Entscheidung vorerst vertagt

Der zuständige Insolvenzrichter hat die Sache zunächst auf den 12. Februar 2020 vertagt. Dann wolle man weiter verhandeln. Im schlimmsten Fall droht Norton Motorcycles ein Insolvenzverfahren.

Erst Ende 2019 hatte Norton per Crowdfunding Geld für die anstehende Produktion der neuen Modelle gesammelt. Ein ungenannter Großinvestor stellte daraufhin Kapital in Höhe von einer Millionen Pfund bereit.

Sport & Szene Sport & Szene Norton Superlight Norton Crowdfunding Anonymer Großinvestor steigt ein

Per Crowdfunding wollte Norton Geld für die Produktion neuer Modelle...

Norton
Artikel 0
Tests 0
Modelle 0
Marktangebote 0
Alles über Norton
Lesen Sie auch
Zongshen Patentzeichnung Norton Zweizylinder
Naked Bike
Norton Superlight
Sport & Szene