Bol d'Or Paul Ricard Castellet Honda Honda

Paul Ricard zu verkaufen

Wer braucht eine Rennstrecke?

Die französische Traditionsrennstrecke Paul Ricard sucht einen neuen Besitzer. Das hat Streckenmanager Stéphane Clair in einer Pressekonferenz bestätigt.

Die 1970 eingeweihte Rennstrecke liegt in der Nähe von Le Castellet im Département Var rund 20 Kilometer vom Mittelmeer entfernt. 2020 wird die Traditionsrennstrecke, die einst vom Pastis-Produzenten Paul Ricard gebaut wurde, 50 Jahre alt.

Verkäufer Ecclestone

1999 erwarb Ex-Formel-1-Zampano Bernie Ecclestone das komplette Rennstreckenareal inklusiver zweier Hotels und dem angrenzenden Flughafen für kolportierte 20 Millionen Euro. Danach modernisierte der Brite die Strecke umfangreich. Im Zuge seiner Scheidung überlies Ecclestone den Paul Ricard-Komplex seiner Frau Slavica Radic-Ecclestone. Die scheint sich jetzt von dem Anwesen in Südfrankreich trennen zu wollen.

Paul Ricard - Le Castellet - GP Frankreich 2018 - Streckengrafik
Grand Prix France

Nach Medienberichten liegen der Besitzerin schon mehrere Angebote von Investoren vor, die derzeit geprüft werden. Slavica Radic-Ecclestone betont aber, dass sie die Rennstrecke nicht verkaufen müsse. Man werde aber alle Angebote analysieren. Auf dem Circuit Paul Ricard findet seit 2015 wieder das legendäre Motorrad-Langstreckenrennen Bol d'Or statt. Zudem ist seit 2018 auch die Formel 1 wieder zu Gast in Südfrankreich.