Brembo GP4-MS ab 2023: Bremszangen mit Kühlrippen

Brembo GP4-MS neu ab 2023 MotoGP-Bremsen mit Kühlrippen und Straßenzulassung

Die aus Aluminium gefrästen Monoblock-Bremszangen des Typs GP4-MS von Brembo gibt es seit 2019 mit Straßenzulassung. 2023 folgt die neueste Ausführung mit Kühlrippen.

Brembo GP4-MS Bremszangen (2023) Brembo
Brembo GP4-MS Bremszangen (2023)
Brembo GP4-MS Bremszangen (2023)
Brembo GP4-MS Bremszangen (2023)
Brembo GP4-MS Bremszangen (2023) 10 Bilder

Zusätzlich zu den radial angeschraubten Monoblock-Bremszangen aus Aluminiumguss, zum inzwischen weit verbreiteten Typ Stylema, gibt es im Brembo-Sortiment eine Topversion, ebenfalls mit Straßenzulassung. Den aus dem Rennsport – MotoGP und World Superbike – übernommenen, aus Aluminium gefrästen Typ GP4-MS bietet Brembo bereits seit 2019 zum Nachrüsten an.

Brembo GP4-MS ab 2023 mit Kühlrippen

2023 bekommt diese Edel-Bremszange einige Updates verpasst. Dabei handelt es sich erneut um Technologietransfers aus dem Motorsport. Auffälligste Änderung an der Vierkolben-Bremszange GP4-MS sind die Kühlrippen. Echten Racern bescheren sie deutlich erweiterte thermische Reserven, allen anderen zumindest die gewünschten Show-Effekte.

Vierkolben-Monoblock-Bremszangen

Im Kern handelt es sich bei den GP4-MS um Bremszangen mit 4 Kolben, jeweils mit 30 Millimeter Durchmesser. Bisher gab es sie ausschließlich mit 100 Millimetern Lochabstand fürs radiale Anschrauben, was in erster Linie zu den Upside-down-Telegabeln europäischer Supersport-Modelle passt. 2023 kommt eine zusätzliche Ausführung mit 108 Millimetern Lochabstand hinzu, die somit auch bei japanischen Supersport-Modellen oder Motorrädern anderer Kategorien montiert werden kann.

Aprilia RSV 4 Xtrenta
Supersportler

Aus Aluminium gefräst und vernickelt

Wesentlicher Vorteil der Monoblock-Ausführung ist die Verringerung thermischer Einflüsse auf Bremswirkung und Kontrollierbarkeit. Dieselben Ziele werden mit dem Fräsen statt Gießen des Aluminiums verfolgt, denn das erhöht nochmal Formstabilität sowie Hitzefestigkeit. Mit dem zusätzlichen Vernickeln der Oberfläche zieht Brembo sämtliche Register für konstante Top-Bremsleistung selbst bei extrem hohen Temperaturen. Entwickelt und erprobt worden ist das Gesamtarrangement mitsamt Kühlrippen übrigens nicht nur im MotoGP, sondern seit 2021 auch in der Superbike-Weltmeisterschaft.

Brembo neue WSBK Bremse
Supersportler

Neue Brembo GP4-MS ab 2023 verfügbar

Anfang 2023 sollen die neuen Brembo GP4-MS im Handel verfügbar sein. Preise nannte Brembo noch nicht. Bisher kostete ein GP4-MS-Kit, bestehend aus zwei Bremszangen, passenden Bremsbelägen und Zubehörteilen circa 2.500 Euro. Günstiger wird die neue Version mit den Kühlrippen sicher nicht sein, wohl eher teurer, mit Tendenz zu 3.000 Euro.

Umfrage

Wer hat schon einmal tiefgreifende Umbauten am eigenen Motorrad vorgenommen?
524 Mal abgestimmt
Mal einen Spiegel getauscht, mehr ist handwerklich nicht drin.
Ich tausche regelmäßig Blinker oder andere Teile der Beleuchtung.
Original ist langweilig. Ich bau immer maximal um.

Fazit

MotoGP-Bremszangen mit Straßenzulassung, die gibt es von Brembo schon seit 2019. Für 2023 folgt die neue, optimierte und noch prestigeträchtigere Version der Brembo GP4-MS – zu erkennen an den Kühlrippen. Das garantiert beste, konstante Bremswirkung beim Racing und/oder Racing-Show-Effekte.

Zur Startseite
Brembo
Artikel 0 Tests 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Brembo
Mehr zum Thema Technik
KTM Blattfeder Patent
Technologie & Zukunft
Benda VTR 300 Kompressor Patent (01/2023)
Supersportler
Yamaha Motor Advanced Motorcycle Stability Assist System AMSAS (11/2022)
Technologie & Zukunft
Daymak Combat Ebike Schneemobil Umbau (12/2022)
Elektro
Mehr anzeigen