Husqvarna-Rückruf

Inspektion der Magura Bremsanlagen

Foto: Husqvarna 30 Bilder

Die Husqvarna-Rückrufaktion betrifft die Offroad-Motorräder des Modelljahres 2018.

Diese Husqvarna-Modellreihen des Modelljahrs 2018 sind von dem Rückruf betroffen: FE, TE, FX, TX, FC und TC müssen zur Inspektion der Magura-Bremsanlagen in die Werkstatt.

Der Hersteller schickte folgende Information raus:

Durch Abweichungen im Fertigungsprozess des Zulieferers kann es zum Fehlen von Bremsbelag-Zwischenplatte und Sicherungsstift o.g. Modelle kommen. Die Inspektion der Vorder- und Hinterradbremse muss daher von Fachpersonal autorisierter Händler durchgeführt werden.

Betroffene Kunden werden persönlich benachrichtigt und gebeten einen Inspektionstermin bei ihrem Husqvarna Motorcycles Händler zu vereinbaren.

Kunden können darüber hinaus im Service-Bereich der Husqvarna Motorcycles Homepage herausfinden, ob ihr Modell vom Rückruf betroffen ist.

Informationen zu autorisierten Händlern sind des Weiteren im Bereich "Dealer Search" zu finden.

Die USA und Kanada sind nicht von diesem Rückruf betroffen.

Husqvarna-Sportenduros des Modelljahres 2017

Husqvarna-Sportenduros des Modelljahres 2017 im Fahrbericht Die neuen Viertakt-Modelle
Zur Startseite
Werkstatt BMW R90 S Boxermotor Bausatz BMW R 90 S Boxermotor Beweglicher Bausatz im Maßstab 1:2 PS-Technik-Spezial Weiterbildung für Motorradfahrer
Motorradsport Kia Stinger Safety-Car IMD 2019 Kia Stinger ist Safety-Car bei IDM Auftaktrennen auf dem Lausitzring So viel verdienen die MotoGP-Stars. Gehälter der MotoGP-Piloten (2019) So viel verdienen Rossi, Marquez & Co.
1000PS
Anzeige
Bekleidung Held Sambia 2-in-1-Gore-Tex-Handschuhe Held Sambia 2-in-1-Gore-Tex-Handschuhe Vielseitiger Tourenhandschuh ausprobiert Held In&Motion Airbag-Weste Held In&Motion Airbag-Weste Sicherheit zum Einklipsen und per Abo