mps-Studio

Los! Tag 34

Ohrenstöpsel ausprobieren

Wind- und Verkehrslärm sind beim Motorradfahren nicht nur lästig und übertönen möglicherweise andere wichtige Geräusche, sondern können langfristig auch das Hörvermögen schädigen. Ohrenstöpsel beispielsweise von Ohropax beugen dem vor.

Wer einmal beim Motorradfahren Ohrenstöpsel ausprobiert hat, wird nie wieder darauf verzichten wollen. In dieser Hinsicht verhält es sich wie mit dem Sicherheitstraining: Es ist nicht schick, aber es hilft.

Nicht nur langfristig profitiert das Hörvermögen, sondern auch kurzfristig die Konzentration aufs Wesentliche: Beim Fahren bleiben die lästigen Windgeräusche weitgehend außen vor. Speziell bei höherem Tempo sind Ohrenstöpsel eine Wohltat.

Vielleicht probieren Sie mal preiswerte Schaumstoff-Stopfen aus - die Marke "Ohropax" ist hierfür zum Gattungsbegriff geworden; ähnlich wie "Tempo" für Papiertaschentücher und "Tesa" für Klebefilm.

Wenn Sie Gefallen daran finden (und wir sind sicher: das werden Sie!) können Sie ja immer noch über deutlich teurere, maßgefertigte Otoplastiken mit wechselbaren Frequenzfiltern nachdenken.

Noch mehr Tipps zur Saisonstart-Vorbereitung gibt's in MOTORRAD 8/2017

Navis, Kommunikation, Apps
Zur Startseite
Bekleidung Bekleidung Thermobekleidung für Motorradfahrer Winter-Unterwäsche für jedes Budget

Es gibt ja bekanntlich kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche...

Mehr zum Thema Sicherheit
Smarte Motorradfahrerausstattung BMW Connected Riders Gear
Technologie & Zukunft
Harley-Davidson CVO Street Glide 2020
Chopper/Cruiser
Motorrad-Crashtest
Recht & Verkehr
Held Sambia 2-in-1-Gore-Tex-Handschuhe
Recht & Verkehr