Eleveit Strade Lederjacke Damen Test Ferdinand Heinrich
Eleveit Strade Lederjacke Damen Test
Eleveit Strade Lederjacke Damen Test
Eleveit Strade Lederjacke Damen Test
Eleveit Strade Lederjacke Damen Test 17 Bilder

Praxistest Eleveit Strade Lederjacke für Damen

Figurbetont und mit herausnehmbarer Weste

Die Motorradlederjacke für Damen von der italienischen Marke Eleveit kommt in Form eines figurbetonten Schnitts aus geschmeidigem Leder. Der Praxistest zeigt, ob sie auf dem Motorrad überzeugen kann.

Die Eleveit Strade für Damen ist aus einem Millimeter dicken Rindsleder genäht, das sich schon zu Beginn so geschmeidig anfühlt, als ob die Jacke bereits perfekt eingetragen wurde. Von der Größe darf man sich nicht täuschen lassen – die italienische Damenkonfektionsgröße 40 beispielsweise entspricht einer deutschen 34. Und das meint diese Lederjacke sehr ernst. Wer um die Hüfte auf deutlich mehr als 86 Zentimeter kommt, dürfte am Reißverschluss in Größe 40 (italienische Größe) scheitern. Da bleiben die Laschen zum Verstellen des unteren Bunds nur Zierde. Im Brust-, Schulter- und Armbereich ist die Jacke ebenfalls figurbetont geschnitten, zwickt aber an keiner Stelle, was auch am sehr weichen Futterstoff liegt. Am Kragen schließt zusätzlich zum Reißverschluss noch eine Lasche mit Druckknopf, der nur eine Weite zulässt. Auch an den Armbündchen schließen Reißverschlüsse und Druckknöpfe, die in der Weite nicht variabel sind.

Wattierte und herausnehmbare Weste

Die Lederjacke ist komplett schwarz – bis auf jeweils einen dunkelgrauen Reflektorstreifen im Oberarmbereich. Im Bereich des Rückens wäre eine Reflektorfläche für die bessere Sichtbarkeit ebenfalls sinnvoll gewesen. Sinnvoll und erfreulich praktikabel ist hingegen die wattierte Weste auf der Innenseite. Per Reißverschluss und zwei Knöpfen ist sie schnell eingesetzt oder herausgetrennt und schützt bei den Frühlingstouren vor dem noch etwas kühlen Fahrtwind. Auch das überlappende Leder unterhalb des Hauptreisverschlusses sorgt dafür, dass der Fahrtwind etwas gebremst wird.

Sowohl die Weste als auch das Futter warten mit jeweils zwei Innentaschen auf, die per Klettverschluss dicht gemacht werden. Der Hersteller spricht hier zwar von "wasserdicht", über einen kleinen Schauer hinaus würden wir das allerdings nicht strapazieren wollen. Aber ausgiebige Regentouren sind in Lederbekleidung sowieso kein großer Spaß. Die beiden Taschen außen an der Vorderseite sichern kleines und flaches Transportgut per Reißverschluss. Klein und flach deshalb, weil die Jacke sehr figurbetont geschnitten ist und Gegenstände in den Taschen auftragen können.

Leider kein Rückenprotektor im Lieferumfang

Belüftungsschlitze kann die Eleveit Strade leider nicht vorweisen, hier lag der Fokus wahrscheinlich auf der puristischen Optik einer klassischen schwarzen Lederjacke. Dafür sind die Reißverschlüsse auch mit Handschuhen sehr gut zu bedienen – im Unterarmbereich dank ausreichend großer Laschen, der große Reißverschluss an der Vorderseite ist hingegen mit einem Lederriemen versehen.

Im Schulter- und Ellenbogenbereich ist die Lederjacke mit Protektoren der Prüfnorm CE EN 1621-1 ausgestattet. Im Fach für den Rückenprotektor bietet der Lieferumfang leider nur einen Platzhalter aus Schaumstoff. Den bitte – auch bei allen anderen Motorradjacken, auf die das zutrifft – unbedingt gegen einen ordentlichen Rückenprotektor (Prüfnorm CE EN 1621-2) austauschen. Im Falle der Eleveit Strade muss das ein verhältnismäßig kurzer und schmaler Protektor sein, da die Innentasche am Rücken nicht gerade üppig dimensioniert ist. Noch besser ist es natürlich, wenn ihr einen für euch passenden Rückenprotektor zum Umschnallen habt, den ihr unter der Jacke tragen könnt.

Motorradlederjacke für Damen und für Herren

Die Motorrad-Lederjacke kostet um 299,99 Euro und ist in den Größen 40 bis 50 erhältlich, was den deutschen Konfektionsgrößen 34 bis 44 entspricht. Außerdem gibt es die Eleveit Strade auch für Herren, und zwar in den Größen 46 bis 60. Bei den Herren ist es mit der Umrechnung in deutsche Konfektionsgrößen noch weniger einheitlich als bei den Damen, von einer Größe kleiner könnt ihr aber sicher ausgehen. Wem also sonst eine deutsche 46 passt, sollte die Jacke mindestens in Größe 48 probieren.

Fazit

Leider wird die Eleveit Strade Lederjacke nicht mit einem ordentlichen Rückprotektor ausgeliefert, für den auch nur ein sehr kleines Fach vorgesehen ist. Über die schön unauffälligen Reflektorflächen hätten wir uns auch im Rückenbereich gefreut. Dass die Lederjacke keine Belüftungsschlitze vorweisen kann – Schwamm drüber. Denn dafür sieht sie richtig schick aus, ist knackig geschnitten und dank des geschmeidigen Leders und des weichen Futters sehr angenehm zu tragen. Tolles Feature: die herausnehmbare, leichtwattierte Weste.

Mehr zum Thema Lederjacke
RST Airbag Kollektion
Kombis, Jacken & Hosen
Bogotto Brooklyn.
Kombis, Jacken & Hosen
Kombis, Jacken & Hosen
Kombis, Jacken & Hosen