Harley Davidson 115th Anniversary

Sondermodelle zum Jubiläum

Foto: Harley-Davidson 40 Bilder

Die US-Traditionsmarke Harley Davidson feiert im kommenden Jahr ihr 115. Jubiläum und präsentiert den Fans zu diesem Anlass einige Sondermodelle.

Powered by

Die 115th-Anniversary-Sondermodelle von Harley sind anhand der blau-schwarzen Lackierung und des speziellen Harley-Logos auf Anhieb erkennbar. Insgesamt neun Modelle wird es im kommenden Jahr in der Sonderlackierung geben. Ab wann die neuen Harleys erhältlich sein werden und wie viel sie kosten, ist bisher allerdings noch nicht bekannt.

Noch eine kurze Randnotiz für alle Harley-Fans oder diejenigen, die es noch werden wollen: vom 5. bis zum 8. Juli 2018 veranstaltet Harley-Davidson eine große Jubiläumsparty in Prag. Ein noch größeres Fest steigt vom 30. August bis zum 3. September in Milwaukee.

Folgende Harley-Modelle wird es im kommenden Jahr als Sonderedition geben:

  • Harley-Davidson Sportster Forty-Eight (ab 13.505 Euro)
  • Harley-Davidson Softail Breakout (ab 24.995 Euro mit dem 114er-Milwaukee-Eight-Motor)
  • Harley-Davidson Fat Boy (zwei Varianten) - (ab 24.995 Euro mit dem 114er-Milwaukee-Eight-Motor)
  • Harley-Davidson Heritage Softail Classic (ab 25.995 Euro mit dem 114er-Milwaukee-Eight-Motor)
  • Harley-Davidson Street Glide (ab 28.395 Euro)
  • Harley-Davidson Street Glide Special (ab 29.335 Euro)
  • Harley-Davidson Electra Glide Ultra Limited (Preis: keine Angabe)
  • Harley-Davidson Tri Glide Ultra (ab 39.495 Euro)
  • Harley-Davidson CVO Limited (ab 43.495 Euro)
Zur Startseite
Bekleidung IXS 207 2.0 Endurohelm IXS 207 2.0 Endurohelm für On- und Offroad-Fahrer Harley-Davidson Boom! Audio Full-Face Helm Harley-Davidson Boom Integralhelm mit Kommunikationssystem
Fahrpraxis Kurven fahren mit dem Motorrad Technik, Linie, Lenkimpuls Richtige Blickführung Technik vor und in Kurven
1000PS
Anzeige
Reisen MOTORRAD Ride mit herausnehmbarer Karte Touren, Tipps und Reisen rund um den Gardasee Dakar-Profi Jordi Arcarons Motorradreise in der Sahara Marokko-Tour mit Dakar-Profi