09/2019, Indian Modelljahr 2020. Indian
09/2019, Indian Modelljahr 2020.
09/2019, Indian Modelljahr 2020.
09/2019, Indian Modelljahr 2020.
09/2019, Indian Modelljahr 2020. 71 Bilder

Indian Modelljahr 2020

Größere Motoren und neue Technik

Der US-Motorradhersteller Indian hat seine neuen, mit Thunder-Stroke-Motoren bestückten Modelle für das Modelljahr 2020 vorgestellt. Neben dem dickeren Motor gibt es neue Technik und aggressiveres Styling.

Zum ersten Mal in der Geschichte des Unternehmens bietet Indian den Thunder Stroke Motor in einer 1.901 cm³ Variante (116 cubic-inch) an. Der neue luftgekühlte V-Twin-Motor verfügt über einen neuen Zylinderkopf mit hohem Durchfluss und liefert 168 Nm Drehmoment. Eine Leistung wurde noch nicht genannt. Die kleinere Thunder-Stroke-Variante kam bislang auf 87 PS und 150 Nm. Der Thunder Stroke 116 wird nun serienmäßig im Großteil des Indian Motorcycle Lineups verbaut, einschließlich Springfield Dark Horse, Chieftain, Chieftain Dark Horse, Chieftain Limited, Chieftain Elite, Roadmaster und Roadmaster Dark Horse.

09/2019, Indian Modelljahr 2020.
Indian

Die Modelle Chief Dark Horse, Chief Vintage, Chieftain Classic und Springfield werden weiter mit dem Thunder Stroke 111-Motor bestückt.

Neu gestaltet hat Indian das Ride Command System. Was bleibt, ist der 7-Zoll-Bildschirm, sowie die Bedienbarkeit des Touchscreens sogar mit Handschuhen. Neu ist der Quad-Core-Prozessor, der für ein schnelleres Infotainment-Erlebnis sorgen soll. Zu den neuen Funktionen gehören unter anderem Verkehrs- und Wetterüberlagerungen, so dass die Fahrer ihre Fahrt planen können, um Verkehr und schlechte Wetterbedingungen zu vermeiden. Darüber hinaus bietet Ride Command Google-ähnliche, vorausschauende Zielsuchfunktionen und individualisierbare Fahrbildschirme.

Roadmaster Dark Horse

09/2019, Indian Modelljahr 2020.
Indian

Die Roadmaster Dark Horse baut auf dem Tourenmotorrad Roadmaster auf. Sie verfügt über eine stromlinienförmige Verkleidung, tiefsitzende Satteltaschen, ein 19-Zoll-Vorderrad mit offenem Kotflügel, einen Spezial-Sattel für große Fahrer, einen geschwärzten Motor sowie eine matte Farbgebung und nur ganz wenig Chrom.

Springfield Dark Horse

09/2019, Indian Modelljahr 2020.
Indian

Nach dem Sondermodell für die Daytona Bike Week im März, bietet Indian nun ein ähnliches Designpaket für die 2020 Springfield Dark Horse an. Dazu gehören tiefsitzende Satteltaschen, Rogue-Sitz, 12-Zoll-Mini-Apelenker sowie zahlreiche geschwärzte Oberflächen.

Chieftain Elite

09/2019, Indian Modelljahr 2020.
Indian

Die neue Chieftain Elite kommt als Bagger mit stromlinienförmiger Verkleidung und tiefsitzenden Satteltaschen. Zur weiteren Ausstattung gehören das Power-Band-Audio-Plus-System mit integrierter Verkleidung und Satteltaschenlautsprechern. Abgerundet wird das neue Styling durch eine zweifarbige „Thunder Black Vivid Crystal over Wildfire Candy“ Lackierung mit passenden Motor-Highlights und Badging, Precision Machined Elite Rädern, Pinnacle Spiegeln, Select Rider Trittbrettern und einer Flare Windschutzscheibe.

Darüber hinaus bietet das komplette 2020 Thunder Stroke Lineup zusätzliche Updates. Die Chief Dark Horse und die Chief Vintage werden sich zukünftig das gleiche Chassis teilen wie die Springfield und die Springfield Dark Horse. Springfield und Chief Dark Horse sind ab 2020 serienmäßig mit einem 17-Zoll-Vorderrad für mehr Stabilität ausgestattet. Die Roadmaster speckt 2020 an Gewicht ab und verfügt über einen neu gestalteten Heckkofferträger. Zudem hat Indian die Farbpalette für alle Modelle neu sortiert.

Preise und Verfügbarkeiten für das komplette Lineup will Indian erst Mitte November bekanntgegeben.

Motorräder Motorräder Neue Indian-Modelle Raven, Challenger und Renegade Erstes Bild zur neuen Indian Challenger gesichtet

Der amerikanische Motorradhersteller Indian hat sich die Namen „Raven“,...

Indian
Artikel 0
Tests 0
Modelle 0
Marktangebote 0
Alles über Indian
Lesen Sie auch
Indian Scout Scout Bobber Twenty 2020
Modern Classic
Motorräder