Indian FTR Carbon 2020 Indian

Hinweis auf ein Elektromotorrad von Indian

Indian lässt sich EFTR schützen

Harley-Davidson hat mit der LiveWire bereits ein Elektromotorrad am Start. Jetzt scheint auch Konkurrent Indian auf den E-Zug aufspringen zu wollen.

Wenn sich ein Motorradhersteller einen Namen oder eine Bezeichnung schützen lässt, heißt das noch nicht zwingend, dass darauf ein entsprechendes Modell folgen muss. Allerdings lässt die jetzt durch den US-Motorradbauer Indian bei Patentbehörden in Europa, Australien und in den USA geschützte Modellbezeichnung EFTR klar auf ein mögliches Motorrad mit Elektroantrieb schließen. Mit der Eintragung soll die Verwendung der Bezeichnung EFTR für ein rein elektrisch angetriebenes Fahrzeug oder wichtige Teile davon möglich werden.

FTR lässt sich dabei als Ableger der entsprechende Flat Track-Baureihe deuten. Womöglich paart Indian das FTR-Chassis mit einem Elektroantrieb.

Erstversuch in 2016

Victory Empulse TT
Victory
Victory Empulse TT von 2016.

Bereits 2016 hatte der Indian-Mutterkonzern Polaris unter dem Markennamen Polaris mit der Empulse TT ein Elektromotorradkonzept vorgestellt. Die Antriebstechnologie übernahm Victory seinerzeit vom E-Bike-Hersteller Brammo. Der mit einem Schaltgetriebe ausgerüstete Prototyp leistete 54 PS und erlaubte eine Reichweite von rund 225 Kilometern.

Indian
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Marktangebote 0
Alles über Indian
Mehr zum Thema Elektromotorrad
Elektro
Voxan Wattman.
Sport & Szene
Tarform Luna Scrambler Edition.
Elektro
Urbet Ego
Elektro