Indian eFTR Kindermotorrad Indian
Indian eFTR Kindermotorrad
Indian eFTR Kindermotorrad
Indian eFTR Kindermotorrad
Indian eFTR Kindermotorrad 12 Bilder

Indian eFTR Jr. Kindermotorrad

Geheimnis um Elektro-Indian gelüftet

Harley-Davidson hat mit der LiveWire bereits ein Elektromotorrad am Start. Jetzt zieht Indian mit der eFTR Jr. nach – die ist aber nur ein elektrisch angetriebenes Kindermotorrad.

Wenn sich ein Motorradhersteller einen Namen oder eine Bezeichnung schützen lässt, heißt das noch nicht zwingend, dass darauf ein entsprechendes Modell folgen muss. Allerdings ließ sich im Juni 2020, mit der durch den US-Motorradbauer Indian bei Patentbehörden in Europa, Australien und in den USA geschützten Modellbezeichnung eFTR, klar auf ein mögliches Elektromotorrad schließen. Mit der Eintragung sollte die Verwendung der Bezeichnung eFTR für ein rein elektrisch angetriebenes Fahrzeug oder wichtige Teile davon möglich werden.

Fahrspaß für die Kleinen

Jetzt ist klar, was sich die Amerikaner da haben schützen lassen: Die Indian eFTR ist ein elektrisch angetriebens Kindermotorrad und jetzt in den USA zum Preis von rund 750 Dollar an den Start gegangen. Geeignet ist die 1,30 Meter lange eFTR für Kids ab acht Jahren. Als oberes Limit gilt eine Gewicht von knapp 80 Kilogramm. Ergo können auch Erwachsene mit der kleinen Indian herumtoben. Die Sitzhöhe liegt bei 59 Zentimeter, der Radstand wird mit 92 Zentimeter angegeben.

Indian eFTR Kindermotorrad
Indian

Leistungsdaten nennt Indian nicht, klar ist aber dass am Elektromotor von Razor zwei Power-Modi abgerufen werden können. Stufe eins erlaubt maximal 16 km/h und bietet 140 Minuten Fahrspaß. In Stufe zwei werden bis zu 25 km/h erreicht, dann ist der Saft aber nach 65 Minuten bereits alle. Bremspower liefern Scheibenbremsen an beiden Rädern. Vorne ist eine USD-Gabel verbaut, hinten ein Zentralfederbein an einer Cantilever-Schwinge.

Optisch eifert die eFTR der 750er Flat Track-Rennmaschine nach. Die Tankattrappe kommt sogar im Karbon-Look. Nach dem jetzt vorgestellten Kinder-Bike bleibt noch eine kleine Hoffnung auf ein großes Elektromotorrad von Indian, denn die eFTR trägt als Namenszusatz Jr. für Junior. Wer weiß ob noch ein Senior folgt?

Erstversuch in 2016

Victory Empulse TT
Victory
Victory Empulse TT von 2016.

Bereits 2016 hatte der Indian-Mutterkonzern Polaris unter dem Markennamen Victory mit der Empulse TT ein Elektromotorradkonzept vorgestellt. Die Antriebstechnologie übernahm Victory seinerzeit vom E-Motorrad-Hersteller Brammo. Der mit einem Schaltgetriebe ausgerüstete Prototyp leistete 54 PS und erlaubte eine Reichweite von rund 225 Kilometern.

Indian
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Marktangebote 0
Alles über Indian
Mehr zum Thema Elektromotorrad
Zero Polaris Elektropartnerschaft
Verkehr & Wirtschaft
EMos WYLD
Elektro
Zero MX 2012
Verkehr & Wirtschaft
Electric Night Ride Paris 2019
Events