Hersteller
17 Bilder

Hammer K1 und Super Soco TS1

Falt-Elektromofa und Elektromoped

Hammer International präsentiert auf der CMT das Falt-Elektromofa K1 mit 35 Kilometern Reichweite und das Elektromoped Super Soco, das wiederum 160 Kilometer mit einer Akkuladung schaffen soll.

Die Urlaubsmesse CMT findet vom 12. bis 20. Januar auf der Messe Stuttgart statt. In Halle 1 stellt Hammer International seine beiden neuen Elektro-Zweiräder vor, die nicht nur für Camper interessant sind. Für alle Reisemobilisten und Camper unter euch, können wir unsere Kollegen von promobil.de und caravaning.de empfehlen, die live von der CMT berichten.

Das Elektromoped Super Soco wird bei 45 km/h abgeregelt, soll laut Hersteller für 160 Kilometer (80 km mit einem Akku) Reichweite sorgen und 78 Kilogramm Eigengewicht auf die Waage bringen. Bis zu zwei Akkus kann das Elektromoped beherbergen, die beide herausnehmbar und somit praktikabel aufladbar sind. Ein Akku wiegt elf Kilogramm. Sie befinden sich unter dem Staufach, wo sich bei einem konventionellen Motorrad meist der Tank befindet. Das Staufach klappt per Knopfdruck auf und bietet neben Platz für Handy, Geldbörse und Schlüssel auch noch Stauraum für das Ladegerät. Unter einer weiteren Abdeckung sitzen dann die Akkus, die ohne Werkzeug entnehmbar sind.

Super Soco TS für 2.990 Euro

Der maximal 3.000 Watt starke Hinterrad-Nabenmotor von Bosch bringt die Leistung getriebelos auf die Straße, über die kostenlose App lässt sich das E-Moped mit dem Smartphone verbinden  – so sind sämtliche Infos auslesbar sowie Fahrverhalten und andere Einstellungen anpassbar.

Anpassbar – nämlich an die Köpergröße – sind viele Teile des Elektromopeds: Die Fußrasten sind in drei Positionen verstellbar, außerdem kann die Bodenfreiheit variiert werden, auch die Federelemente sind einstellbar.

Im Cockpit informiert ein zweifarbiges Display über Geschwindigkeit, Reichweite, Fahrmodus sowie Temperatur. Bei Dunkelheit ist das Display beleuchtet. Bei der Frontbeleuchtung setzt das Elektromoped auf LED-Technik; es kommt mit Tagfahr-, Abblend- sowie Fernlicht.

Das Elektromoped Super Soco gibt es in der TS-Variante in fünf Farben: Silber, Weiß, Rot, Orange und Schwarz. Es kostet 2.990 Euro.

Super Soco TC für 3.290 Euro

Die technischen Daten der optisch klassischeren Variante Super Soco TC sind fast identisch, nur das Gewicht liegt mit 84 Kilogramm etwas über der TS-Version. Das Retro-Elektromoped gibt es in vier Farben. Der Preis liegt bei 3.290 Euro.

Falt-Elektromofa für 1.249 Euro

1.249 Euro sind es für das Falt-Elektromofa K1. 25 km/h Höchstgeschwindigkeit, 35 Kilometer maximale Reichweite, 18 Kilogramm Eigengewicht und 125 Kilo Zuladung gibt es für diesen Preis. Das Mofa ist wasserresistent, die Radgröße beläuft sich auf 30 cm, die Ladezeit liegt zwischen drei und fünf Stunden, die Motorleistung bei 350 Watt. Maximal schafft das Gefährt eine Steigung von 15 Grad. Die Gabel ist gefedert, der Rahmen aus Aluminium und für die Verzögerung sorgen vorn und hinten Scheibenbremsen, hinten leuchtet ein Bremslicht auf. Der runde Bildschirm im Cockpit zeigt Geschwindigkeit, Ladezustand des Akkus, Betriebstemperatur, Kilometerstand sowie Drehmomentstufe an, die in unterschiedlichen Stufen gewählt werden kann.

Per USB-Buchse können Mobile Devices am Falt-Elektromofa K1 geladen werden. Das Klappfahrzeug selbst wird von einem Ladegerät gespeist, das dem eines Laptops ähnelt. Per Funkfernbedienung lässt sich außerdem das Alarmsystem des K1 ein- und ausschalten.

Als Zubehör für das Elektro-Klapprad stehen im Shop bereit: ein Korb (49 Euro) und ein mini „Tankrucksack“ (49 Euro), an dem das Smartphone oben befestigt und wie ein Navi genutzt werden kann.

Zur Startseite
Motorräder Elektro Zero XP Custom-Umbau auf SR/F-Basis Zero XP von Untitled Motorcycles

Die Customizer von Untitled Motorcycles haben sich die Zero SR/F...

Mehr zum Thema Elektroroller
Bodawerk E-Boda.
Technologie & Zukunft
Quadro Vehicles Oxygen.
Elektro
Silence S01
Elektro
KTM E-Speed Roller
Elektro