Husqvarna Elektromotorrad Elektroroller Pierer Mobility AG
Husqvarna Elektroroller 2021 E-Scooter
Husqvarna Elektroroller 2021 E-Scooter
Pierer Mobility AG E-Bikes Gasgas, R Raymon, Husqvarna
Pierer Mobility AG Elektrobike Moped Klasse AM 5 Bilder

Husqvarna E-Pilen und E-Scooter

Elektro-Husqvarnas kommen 2021 und 2022

2021 möchte Husqvarna einen Elektroroller der 125er-Klasse auf den Markt bringen, 2022 soll das Elektromotorrad Husqvarna E-Pilen in zwei Leistungsvarianten folgen.

2014 schmiss KTM die Serienproduktion seines ersten Elektromotorrad an – die Freeride E. 2020 folgte der Elektro-Jugendcrosser SX-E. Darüber hinaus vertreibt die Pierer Mobility AG über die Marken Gasgas, R Raymon und Husqvarna auch E-Bikes, also Fahrräder mit Elektromotor. Für 2021 und 2022 sieht der Pierer-Elektrofahrplan nun den Start für mindestens zwei neue Elektromotorräder, beziehungsweise Elektroroller vor, die unter der Marke Husqvarna laufen werden.

Husqvarna Elektroroller für 2021

Der Elektroroller soll 2021 in einer 4-kW-Version auf den Markt rollen, in der A1-Klasse möchte die Pierer Mobility AG aber auch E-Scooter mit bis zu 11 kW bringen. Da die Fahrzeuge in die Kategorie L3e-A1 fallen werden, also zu den Leichtkrafträdern gehören, dürfen sie in Deutschland auch mit dem Autoführerschein (Klasse B) gefahren werden – vorausgesetzt die Schlüsselzahl 196 ist im Führerschein B eingetragen.

Husqvarna E-Pilen für 2022

Für 2022 befindet sich derzeit eine Husqvarna E-Pilen in der Entwicklung. Sie soll in einer 4-kW- und einer 10-kW-Version auf den Markt kommen. Die ersten Zeichnungen zeigen die eindeutige Verwandtschaft zu den Geschwistern mit Verbrennermotoren, Svartpilen und Vitpilen.

Pierer profitiert von wachsendem E-Bike-Markt

Die Corona-Krise hat zwar auch Auswirkungen auf das ganze Pierer-Unternehmen, unter dem Strich profitieren die Marken aber letztendlich von der stärkeren Nachfrage auf dem Zweiradmarkt. Und das nicht nur bei den Motorrädern. 56.275 E-Bikes verkauften die E-Bike-Marken der Pierer Mobility AG im Jahr 2019 mit den Marken Husqvarna und R Raymon. Für 2020 werden insgesamt 70.000 E-Bikes prognostiziert, für 2024 plant das Unternehmen einen Absatz von 250.000 E-Bikes.

Gasgas bringt E-Bike

Da soll dann ab nächstes Jahr auch die frisch eingekaufte Marke Gasgas unterstützen. 2021 rollen nämlich die ersten Gasgas-E-Bikes auf den Markt – Enduro Cross-Bikes mit 250-Watt-Motor, die preislich zwischen 2.000 und 5.500 Euro liegen werden.

Husqvarna Motorräder
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Marktangebote 0
Alles über Husqvarna Motorräder
Mehr zum Thema Elektromotorrad
Dayna Smart Electric Rescue Elektrocrosser
Elektro
Voxan Wattman Rekordfahrt
Sport & Szene
Energica Dellorto E-Power
Technologie & Zukunft
Volcon Grunt
Elektro