Nachhaltigkeit
Alternative Antriebe

Lightning Tachyon Nb: elektrischer Highspeed-Rekordjäger

Lightning Tachyon Nb In der Welt von 400+ km/h

Die US-amerikanische Firma Lightning hat ihr neues Projekt vorgestellt: ein elektrisches Highspeed-Motorrad namens Tachyon Nb für einen Geschwindigkeitsrekord.

Lightning Taychon Nb Lightning
Lightning Taychon Nb
Lightning Tachyon Nb 08/2022
Lightning Tachyon Nb 08/2022
Lightning Tachyon Nb 08/2022 5 Bilder

Bei Lightning Motorcycles, einem US-amerikanischen Unternehmen mit Sitz in Kalifornien, sind Elektromotorräder nicht auf urbane Fortbewegung oder Pendeln zwischen Arbeitsstätte und Zuhause beschränkt. Lightning fokussiert sich voll und ganz auf das technisch Machbare in Bezug auf Speed und Power mit E-Antrieben in Motorrädern. Ihr neuestes Projekt namens Tachyon Nb soll nun die 400-km/h-Marke in der Salzwüste von Bonneville knacken. Wie bei Lightning von Beginn an üblich: mit elektrischem Antrieb.

Besonderes Material: Niob

Damit die Lightning Tachyon Nb dieses wahnwitzige Tempo erreicht, muss vor allem die Aerodynamik stimmen. Wie bei den meisten Fahrzeugen, die auf der Jagd nach Geschwindigkeit sind, ist die Tachyon Nb voll verkleidet. Die Verkleidung ist im Windkanal entwickelt worden und lässt den Fahrer fast komplett hinter der großen, blasenförmigen Scheibe verschwinden. Was bei der Tachyon Nb jedoch sehr besonders ist, ist die Verwendung des Materials Niob. Niob ist ein seltenes Metall, welches hauptsächlich in Brasilien und einigen weiteren südamerikanischen Ländern vorkommt. Um mit Niob zu arbeiten, hat Lightning Motorcycles sich mit dem brasilianischen Unternehmen CBMM zusammengetan. CBMM bewirtschaftet eines der größten Niob-Vorkommen der Erde und forscht mit dem besonderen Material in vielen Bereichen. Das rare Metall wird bei der Lightning Tachyon Nb bei vielen Bauteilen, wie beispielsweise den Bremssätteln, als Legierung verwendet. Der Vorteil: Niob ist extrem hitzebeständig, was im Umkehrschluss bedeutet, dass Anbauteile wie ein Bremssattel wesentlich kleiner ausfallen können, ohne aber den schnellen Hitzetod zu sterben oder zu überhitzen – Stichwort Leichtbau. Durch den weitreichenden Einsatz des Materials soll die Tachyon Nb extrem wenig wiegen. Zumal für Elektromotorrad-Verhältnisse. Ein genaues Gewicht hat Lightning aber noch nicht bekannt gegeben. Die Tachyon Nb dient im Endeffekt nicht nur dazu, einen Geschwindigkeitsrekord aufzustellen, sondern ist für Lightning auch ein Technologieträger für die Zukunft, denn durch das leichte und beständige Material Niob könnte das Gewicht von E-Motorrädern rapide gesenkt werden.

Lightning Strike
Elektro

Speeeeeed

Als erstes Ziel steht aber ein neuer Geschwindigkeitsrekord für Elektromotorräder auf der Agenda. Lightning möchte den aktuellen Rekord, aufgestellt von Max Biaggi auf einer Voxan Wattman, schlagen. Der Italiener raste auf der Voxan mit 283 Meilen pro Stunde (ca. 455 km/h) durch die Lichtschranke. Lightning ist aber überzeugt, dass die Tachyon Nb diese wahnwitzige Geschwindigkeit überbieten wird, denn die Lightning soll weniger Gewicht (die Voxan wiegt etwa 300 Kilogramm) auf die Waage bringen und mehr Leistung (Voxan: 429 PS) erzielen. Wie viel die Tachyon Nb jedoch wiegt und wie viel Power das Motorrad wirklich hat, da schweigt Lightning noch.

Umfrage

Welches Elektro-Konzept auf zwei Rädern kommt für euch in Frage?
39825 Mal abgestimmt
Wenn, dann nur ein leistungsstarkes Elektromotorrad.
Ein Elektroroller für's Pendeln und den Stadtverkehr kann ich mir vorstellen.
Ein kleines, wendiges Elektromopped macht bestimmt Spaß.
Gar keins.

Fazit

Über 400 km/h auf einem Elektromotorrad: Lightning will den aktuellen Geschwindigkeitsrekord brechen. Vor allem die Verwendung des Materials Niob ist bei dem Projekt sehr interessant – es könnte für Leichtbauzwecke zukunftsweisend sein.

Zur Startseite
Mehr zum Thema Nachhaltigkeit
Davinci DC Classic 09/2022
Elektro
Fahrbericht Energica Experia
Elektro
Honda Zukunft
Verkehr & Wirtschaft
Ray 7.7 125er-Elektro-Roller Fahrbericht
Elektro
Mehr anzeigen