NXT Motors
5 Bilder

NXT Rage

Elektromotorrad aus den Niederlanden

Aus den Niederlanden drängt ein neuer Spieler aufs Feld der Elektromotorräder. Mit der NXT Rage wurde das erste Modell gerade präsentiert.

Auf der Utrecht Motor Show 2019 schob NXT Motors mit der Rage sein erstes Modell ins Rampenlicht. Vorbestellt werden kann gegen eine Anzahlung von 950 Euro ab sofort, ausgeliefert werden soll in den Benelux-Staaten bereits ab Sommer 2019. Preise wurden allerdings nicht genannt.

Noch keine Antriebsdaten bekannt

Darüber hinaus hält sich NXT Motors noch mit Informationen zurück. Bekannt ist, dass die NXT Rage auf einen Monocoque-Rahmen aus Kohlefaserlaminat setzt, der die Rage extrem steif, aber auch leicht machen soll. Für die Interaktion mit dem Fahrer hält die NXT Rage im Cockpit ein sieben Zoll großes Farb-Display bereit.

NXT Motors
Die NXT Rage kann ab sofort vorbestellt werden.

Das Dreispeichen-Gussvorderrad wird von einer USD-Gabel geführt. Die Doppelscheibenbremsanlage setzt auf axial angeschlagene Vierkolbenzangen. Vor der Gabel sitzt ein schlanker LED-Rundscheinwerfer. Der Elektromotor, zu dem noch keine Leistungsdaten veröffentlicht wurden, sitzt direkt auf der Schwingenachse, der Endantrieb erfolgt ohne ein Getriebe über eine herkömmliche Kette. Im Bug der Rage sitzt die Batterie, zu der es ebenfalls noch keine Angaben gibt. Die Aluschwinge stützt sich direkt über ein Öhlins-Zentralfederbein am Rahmen ab. Das Dreispeichen-Hinterrad wird von einer Einzelscheibe verzögert. Ausgelegt ist die Rage als Zweisitzer, der Fahrer sitzt hinter einem breiten Rohrlenker.

Neben der in Utrecht vorgestellten Rage als Naked-Bike will NXT Motors später noch in die Segmente Enduro, Tourer und Supersportler eintreten.

Motorräder Elektro Ducati MIG-RR. Ducati MIG-RR ausprobiert Elektro-Mountainbike für 6.250 Euro

Ein Fahrrad von Ducati? Richtig gehört.

Mehr zum Thema Neuheiten 2019
RMK E2 - Elektromotorrad aus Finnland.
Elektro
Supersportler
Naked Bike
Roller-Übersicht im Modelljahr 2019.
Roller