Quadro Vehicles Oxygen. Quadro Vehicles
Quadro Vehicles Oxygen.
Quadro Vehicles Oxygen.
Quadro Vehicles Oxygen.
Quadro Vehicles Oxygen.
Quadro Vehicles Oxygen. 11 Bilder

Quadro Vehicles Oxygen

Neuer Elektroroller aus der Schweiz

Der Schweizer Hersteller Quadro Vehicles hat mit dem Oxygen einen neuen Elektroroller mit austauschbarer Batterie auf die Räder gestellt.

Die meisten Menschen dürften den Hersteller Quadro Vehicles zumindest bisher eher mit Drei- und Vierrädern in Verbindung bringen. Das Unternehmen aus der Schweiz erweitert sein Geschäftsfeld nun allerdings und bringt einen neuen Elektroroller mit austauschbarer Batterie auf den Markt. Der neue Roller wird Quadro Vehicles Oxygen heißen und ist laut Hersteller insbesondere für den Einsatz in der Stadt und auf Inseln geeignet. Angeboten wird der Oxygen in verschiedenen Ausstattungsvarianten, die sich bei der Batteriegröße und der Leistung unterscheiden. Seinen ersten offiziellen Auftritt wird der Elektroroller auf dem Turiner Autosalon feiern, der vom 19. bis zum 23. Juni stattfindet.

Zwei austauschbare Batterien

Quadro Vehicles stattet den Oxygen mit zwei Batterien aus, die unter der Sitzbank ihren Platz finden. Zusätzlich kann dort ein Helm verstaut werden. Beim Gewicht gibt der Hersteller inklusive beider Batterien 93 Kilogramm an. Angeboten wird der Oxygen in zwei verschiedenen Konfigurationen, die sich in der Leistung unterscheiden. Es gibt eine leistungsstärkere- und eine schwächere Variante. Der Oxygen mit 2,65 kW bietet eine Maximalgeschwindigkeit von bis zu 45 km/h und eignet sich damit auch für Besitzer des Autoführerscheins. Zudem ist eine Variante mit 3 kW erhältlich, die eine Maximalgeschwindigkeit von bis zu 70 km/h erreicht. Die Kapazität der Batterie beträgt 2,99 kWh. Bei der maximalen Reichweite gibt Quadro Vehicles 80 Kilometer (70 km/h-Version) und 84 Kilometer (45 km/h-Version) an.

Quadro Vehicles Oxygen.
Quadro Vehicles
Der Aufbau des Elektroroller von Quadro Vehicles.

In fünf Stunden lässt sich der Akku auf bis zu 80 % aufladen. In sechs Stunden ist der Akku vollständig geladen. Optional ist ein Doppel-Ladegerät erhältlich, das eine Ladeleistung von 54,7V und 10A bereitstellt. Dadurch soll sich die Ladezeit halbieren. Das maximale Transportgewicht inklusive Fahrer, Beifahrer und Gepäck beträgt 245 Kilogramm. Vorne spendiert der Schweizer Hersteller dem Elektroroller eine 220er-Scheibenbremse; hinten verzögert eine 200er-Scheibenbremse. CBS ist ebenfalls an Bord. Die benötigten Informationen werden auf einem bluetooth-fähigem 4-Zoll-LCD-Bildschirm dargestellt. Zudem ist eine App verfügbar, die diverse Infos und Statistiken für den Fahrer bereithält.

Preis und Marktstart in Deutschland?

Die Preise beginnen, zumindest im Online-Konfigurator des Herstellers, bei 4.799 Euro. Wieviel Zeit die Lieferung in Anspruch nimmt und ob zusätzliche Kosten für den Versand anstehen, ist beim Bestellvorgang nicht ersichtlich. Während des Bestellvorgangs werden jedenfalls weitere 125 Euro als Bearbeitungsgebühr auf die Gesamtsumme aufgeschlagen. Dafür sparen Käufer beim Online-Kauf eines Standard-Modells und Extras derzeit dank eines Rabatts 245 Euro.

Motorräder Elektro Yamaha Tritown Elektro-Dreirad mit Neigetechnik Yamaha Tritown

Yamaha hat ein neues motorisiertes Dreirad an den Start gebracht.

Quadro
Artikel 0
Tests 0
Modelle 0
Alles über Quadro
Mehr zum Thema Elektroroller
Bodawerk E-Boda.
Technologie & Zukunft
Silence S01
Elektro
KTM E-Speed Roller
Elektro
Yamaha EC-05
Recht & Verkehr