Honda CB 400 X. Honda.
Honda CB 400 X.
Honda CB 400 X.
Honda CB 400 X.
Honda CB 400 X. 5 Bilder

Honda CB 400 X (2020)

Neues Adventure-Modell für Japan

Honda hat mit der CB 400 X ein neues Adventure-Modell ins Produktportfolio genommen, welches es zunächst ausschließlich in Japan geben wird. Ob die Einführung auf weiteren Märkten folgen wird, ist bisher noch unklar.

Um ein ganz neues Modell handelt es sich bei der hier vorgestellten CB 400 X eigentlich nicht. Viel mehr spendiert Honda der CB 400 X, die ausschließlich auf dem japanischen Markt angeboten wird, zahlreiche Updates, die das Adventure-Bike technisch auf den aktuellen Stand der Dinge hievt. Zunächst dürften die neuen Lackierungen auffallen, die im Vergleich zu den Lackierungen der Vorgänger-Motorräder, deutlich edler wirken.

LED-Beleuchtung und verstellbarer Windschild

Honda spendiert der neuen CB 400 X serienmäßig LED-Leuchtmittel, einen in zwei Stufen verstellbaren Windschild, Speichenräder, im Vergleich zum Vorgängermodell überarbeitete Federelemente, eine Anti-Hopping-Kupplung, ABS, verstellbare Hebel und digitale Instrumente. Laut technischem Datenblatt auf der japanischen Honda-Website soll die CB 400 X dabei 196 Kilogramm auf die Waage bringen.

Honda CB 400 X.
Honda.
Die neue Honda CB 400 X wird es zunächst ausschließlich in Japan geben.

Angetrieben wird die neue CB 400 X von einem Parallel-Twin mit 399 cm³, der 45 PS und 38 Nm bei 7.500/min zur Verfügung stellt. Primär ist die CB 400 X eher für die Straße als für Geländeausflüge vorgesehen – kleinere Ausflüge ins leichte Gelände sollten aber trotzdem drin sein. Bei der SItzhöhe gibt Honda 800 mm an. Dabei wird die neue Honda CB 400 X in Japan in den beiden Farbvarianten "Matte Ballistic Black Metallic" und "Pearl Glare White" angeboten.

CB 500 X die globale Alternative

Zunächst wird die neue Honda CB 400 X ab Juli 2020 ausschließlich auf dem japanischen Markt erhältlich sein. Noch ist völlig offen, ob Honda eine Markteinführung auf anderen Märkten anstrebt – nach Europa dürfte es die CB 400 X mit hoher Wahrscheinlichkeit allerdings nicht schaffen. Mit der CB 500 X bietet Honda auf dem Rest der Welt immerhin ein sehr ähnliches Modell an, welches sich in Sachen Optik, Ergometrie und auch Ausstattung nicht großartig von der neuen CB 400 X unterscheidet. Angetrieben wird die CB 500 X, die in Deutschland momentan ab 6.999 Euro (UVP inklusive Überführung) zu haben ist, von einem 46 PS starken Reihenzweizylindermotor mit 471 cm³. Die CB 400 X ist in Japan ab 826.100 Yen zu haben, was umgerechnet etwa 6.800 Euro entspricht.

Fazit

Die Honda CB 400 X dürfte sich vor allem für in Japan beheimatete Motorradeinsteiger eignen. Glücklicherweise bietet Honda in Europa mit der CB 500 X ein sehr ähnliches Modell an, welches zudem A2-tauglich ist.

Honda Motorräder
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Marktangebote 0
Alles über Honda Motorräder