2020 HONDA CRF1100L Africa Twin Honda
2020 HONDA CRF1100L Africa Twin
2020 HONDA CRF1100L Africa Twin
2020 HONDA CRF1100L Africa Twin
2020 HONDA CRF1100L Africa Twin 31 Bilder

Honda CRF 1100 L Africa Twin 2020

Leistung rauf, Gewicht runter, Rahmen neu

Die überarbeitete Honda Africa Twin positioniert sich für das Modelljahr 2020 klarer Richtung Offroad. Dazu erhält sie ein modifiziertes Fahrwerk, wird leichter, stärker und kommunikativer.

Die Honda Africa Twin in ihrer aktuellen Version ist seit 2016 am Start. Mit der anstehenden Euro 5-Norm bestand Handlungsbedarf und Honda reagiert indem die Großenduro für das Modelljahr 2020 umfangreich überarbeitet wird. Zu erkennen ist die neue Honda Africa Twin, die jetzt CRF 1100 L heißt, an der niedrigeren Verkleidungsscheibe und dem schlankeren Heck.

Leistung steigt auf 102 PS

Der Reihentwin wird durch einen von 75,1 auf 81,5 mm verlängerten Hub auf 1.084 cm³ vergrößert, bekommt einen neuen Zyklinderkopf, eine modifizierte Nockenwellensteuerung, neue 46er-Drosselklappen, Laufbuchsen aus Aluminium sowie ein überarbeitetes Abgassystem mit Klappensteuerung. Gerüstet für die Euro 5-Norm steigt die Leistung auf 102 PS bei unverändert 7.500/min, das maximale Drehmoment klettert auf 105 Nm, bei nun 6.250 Touren, soll aber schon ab 2.500/min über dem der Vorgängerin liegen. Das Getriebe wird gewichtsoptimiert und soll sich dank modifizierter Kupplung auch leichter schalten lassen. Ergänzend ist natürlich weiterhin das Doppelkupplungsgetriebe DCT zu haben, das jetzt mit einer Kurvenerkennung arbeitet.

Mit Kurven-ABS und Wheelie-Kontrolle

Bei den Fahrdynamikregelsystemen bildet nun ein Sechs-Achsen-Sensor das Daten-Rückgrat. Die Traktionskontrolle soll nun in allen Stufen noch sensibler arbeiten und sich abschalten lassen. Neu ist eine dreistufige, abschaltbare Wheelie-Kontrolle. Auch ein Abheben des Hinterrads wird jetzt unterbunden. Das neue Kurven-ABS kann on- und offroad. Das Fahrmodi-Angebot bietet vier vorkonfigurierte (Tour, Urban, Offroad, Gravel) sowie zwei frei konfigurierbare Stufen.

2020 HONDA CRF1100L Africa Twin
Honda

Neuer Rahmen

Komplett überarbeitet wurde auch der Doppelschleifen-Stahlrohrrahmen: Schlankere und geradere Hauptholme machen die vorderen Querstreben überflüssig. Der Lenkkopfbereich soll dennoch steifer geworden sein. Unter dem Strich werden 1,8 kg Gewicht gespart. Neu ist auch der angeschraubte Aluminium-Heckrahmen. Mehr Steifigkeit und weniger Gewicht (500 Gramm) bringt auch die neue Aluminium-Hinterradschwinge. Neue Abstimmungen gibt es für die Gabel und das Federbein – beide voll einstellbar.

2020 HONDA CRF1100L Africa Twin
Honda

Auch den Fahrerarbeitsplatz hat Honda nachgearbeitet. Der Sitzbereich ist nun schmaler, der Lenker höher (22,5 mm) positioniert. Das 6,5-Zoll-Farb-TFT-Touchdisplay bindet Smartphones per USB, Bluetooth und AppleCarplay ein und lässt sich auch mit Handschuhen bedienen. Zusätzlich finden sich Bedientasten an der linken Lenkerarmatur. Mehr Licht bieten sollen die neuen, höher angesiedelten LED-Doppelscheinwerfer mit integrierten LED-Tagfahrleuchten. Ein Tempomat ergänzt die Serienausstattung. Neu ist auch die Warnblinkfunktion bei Notbremsungen.

Adventure Sports optional mit E-Fahrwerk

2020 HONDA CRF1100L Africa Twin
Honda Africa Twin Teaser

Natürlich wird die neue Honda Africa Twin auch wieder in einer Abenteuer-Variante angeboten. Die kommt mit einem auf 24,8 Liter vergrößtertem Tank, erweitertem Windschutz, einer fünffach höhenverstellbaren Scheibe, einem größeren Ölwannenschutz, einem Alu-Heckträger und Schlauchlosreifen. Bei ihr gehören zusätzlich eine Griffheizung und ein ACC-Ladegerät zur Serienausstattung. Bedeutender dürfte aber das optionale elektronisch geregelte Fahrwerk mit vier vorkonfigurierten Modi sein. Damit lassen sich Dämpfkraft und Federvorspannung an den Beladungszustand und die Fahrbahnbedingungen anpassen. Die hintere Federvorspannung lässt sich nur bei stehendem Motorrad elektronisch in vier Stufen justieren. Die Honda Africa Twin Adventure Sports bietet zudem dreistufige Kurvenlichter, die über Schräglagenerfassung gesteuert werden. Neu ist auch die um 50 mm abgesenkte Sitzhöhe der schlankeren Sitzbank.

2020 HONDA CRF1100L Africa Twin
Honda

Als Leergewicht gibt Honda für die Basis-Africa Twin 226 kg (DCT: 236 kg) bei 220 kg Zuladung an, die Adventure Sport kommt auf 240 kg (DCT: 250 kg) bei 218 kg Zuladung. Angeboten wird die Africa Twin weiter in einer Basis und der Africa Twin Adventure Sports-Variante. Die Markteinführung soll im November erfolgen. Die Basisversion wird in den Farben Matt Ballistic Black Metallic und Grand Prix Red offeriert. Die Adventure Sports tritt wahlweise in Tricolor (Paerl Glare White) oder in Darkness Black Metallic an. Die Preise für die Basis-Africa Twin starten bei 14.165 Euro. Mit DCT werden 15.265 Euro verlangt. Die Adventure Sports startet bei 15.965 Euro, mit DCT steigt der Preis auf 17.065 Euro. Wer sie mit dem elektronisch geregelte Fahrwerk ordert muss 17.565 Euro einkalkulieren. Kommt hier noch DCT dazu, werden 18.665 Euro verlangt.

Fazit

Mit der Modellpflege hat Honda ein paar kleine Schwächen der Africa Twin ausgemerzt, über das Hubraum- und Leistungsplus dürften sich die Fans freuen.

Motorräder Enduro Honda Africa Twin Adventure Sports (2018) im Fahrbericht Offroad-Ambitionen

Mit der neuen Adventure Sports stellt Honda der Africa Twin ein...

Honda Motorräder Africa Twin
Artikel 0
Tests 0
Modelljahre 0
Marktangebote 0
Alles über Honda Motorräder Africa Twin
Lesen Sie auch
Enduro
Gebrauchtkauf
Mehr zum Thema EICMA
Teaser Kawasaki Z 1000 Kompressor
Naked Bike
Elektro
08/2019, Triumph Daytona Moto2 765 Special Edition
Supersportler
EICMA 2019 Plakat ohne Text
Events