Motorradmesse in Mailand
EICMA 2019
Präsentiert von
Moto Guzzi Levante 750 Officine Rossopuro
Moto Guzzi Levante 750
Moto Guzzi Levante 750
Moto Guzzi Levante 750
Moto Guzzi Levante 750 6 Bilder

Moto Guzzi Levante 750 von Officine Rossopuro

Enduro-Umbau vom Polizei-Motorrad

Ursprünglich handelte es sich bei der von Officine Rossopuro umgebauten Moto Guzzi um eine NTX 350, die von der italienischen Polizei eingesetzt wurde. Das Ergebnis namens Levante 750 soll sich insbeondere auf längeren Reisen auszeichnen.

Mit der V85 TT hat Moto Guzzi zuletzt eine brandneue Enduro vorgestellt, die auch aufgrund ihrer besonderen Optik einige Fans für sich gewonnen hat. Den Customizern von Officine Rossopuro schien das neue Bike nicht klassisch und langstreckentauglich genug gewesen zu sein, und so entschieden sich die Italiener, eine eigene Enduro auf die Räder zu stellen. Als Basis dafür diente aber nicht das brandneue Bike von Moto Guzzi, sonder eine NTX 350, die früher von der italienischen Polizei eingesetzt wurde. Im Vergleich zum Original wirkt die sogenannte Moto Guzzi Levante 750 von Officine Rossopuro allerdings viel dezenter, aufgeräumter und eleganter.

Von 350 auf 750 cm³

Viele Customizer setzen bei ihren Umbauten vor allen Dingen auf eine neue Optik und Anpassungen am Fahrwerk. Am Motor wird dagegen eher seltener Hand angelegt – nicht so bei der Moto Guzzi Levante 750. Officine Rossopuro hat den alten 350er-Vergasermotor durch einen V2-Motor ersetzt. Die 35 PS, die der ursprüngliche Motor leistete, seien nach eigenen Angaben zu wenig gewesen, weshalb nun ein Motor mit knapp 50 PS zum Einsatz kommt, der dem Anschein nach aus der NTX 750 kommt. Die Scheinwerfer wurden durch klassisch-anmutende und dennoch leicht auszubauende Bauteile ausgetauscht. Anstelle des 21-Zoll-Vorderrads wurde nun eine 19-Zoll-Felge aus Aluminium inklusive Stollenbereifung (Continental TKC80) eingesetzt. Auch die Vorderbremsen wurden in diesem Zuge aufgewertet. Die neue Bremsanlage stammt aus dem Hause Brembo. Auch die Federelemente wurden durch die Customizer angepasst. Neu dabei sind beispielsweise einstellbare Stoßdämpfer von Bitubo. Das Gewicht des Bikes konnte auf knapp 150 Kilogramm reduziert werden.

Moto Guzzi Levante 750
Officine Rossopuro
Die Moto Guzzi Levante 750 war in ihrem früheren Leben ein Einsatzfahrzeug der italienischen Polizei.

Beim Auspuff entschieden sich die Customizer für eine Zwei-in-Eins-Eigenanfertigung von MASS Moto, die elegant in den rot lackierten Rahmen eingepasst wurde. Die restlichen Bauteile sind größtenteils in Silber gehalten. Auf dem Tank wurde ein passendes Logo mit dem Schriftzug Levante 750 platziert. Laut eigenen Angaben wurde die Moto Guzzi Levante 750 sowohl für längere Reisen oder sogar Weltreisen als auch für Offroad-Ausflüge auf die Räder gestellt. Deshalb haben die Customizer gleich zwei Tanks konzipiert. Mit wenigen Handgriffen können der größere und der kleinere Tank gegeneinander ausgetauscht werden. Generell setzen die Italiener auf stabile und lang haltbare Bauteile. Wie viel der Umbau gekostet hat, verrät Officine Rossopuro nicht.

Umfrage

723 Mal abgestimmt
Wie gefällt euch die Moto Guzzi Levante 750?
Genau mein Ding!
Naja ...

Fazit

Die von Officine Rossopuro umgebaute Moto Guzzi wurde für lange Reisen und kürzere Offroad-Ausflüge auf die Räder gestellt. Sie soll sehr solide und robust sein. Auch optisch macht die Levante 750 einiges her. Nur schade, dass es sich beim ehemaligen Polizeimotorrad auf NTX 350-Basis um ein Einzelstück handeln dürfte.

Moto Guzzi
Artikel 0
Tests 0
Modelle 0
Marktangebote 0
Alles über Moto Guzzi
Mehr zum Thema EICMA
Husqvarna Norden 901 Erlkönig
Enduro
BMW R18/2 Studie
Chopper/Cruiser
Scorpion-Neuheiten für 2020.
Helme
Triumph Tiger 900
Enduro