NitrOlympX 2018

Feuer frei auf dem Hockenheimring

Foto: Volker Rost 27 Bilder

Es zündet, es funkt, es explodiert – das sind die NitrOlympX 2018, die vom 17. Bis 19. August auf dem Hockenheimring stattfanden. Wir haben für euch die schönsten Momente rundum Motorräder, Autos und Busse (ja!)sowie von der Nightshow festgehalten.

40.000 Besucher fanden den Weg ins Hockenheimer Motodrom zu diesem brennenden Spektakel. Die NitrOlympX sind das größte Drag-Racing – außerhalb der USA, natürlich. Dresscode, Feuer, Flamme und Ohrenschützer. Denn hier geht es nicht nur heiß, sondern auch sehr laut her.

Video: NitrOlympX 2018 Nightshow

Und wer tritt gegen wen an? „Damit die Chancengleichheit zwischen den unterschiedlichen Motorisierungen und Fahrzeugtypen gewahrt bleibt, wird jedes Fahrzeug nach dem Verhältnis von Hubraum, Gewicht und Aufladung klassifiziert. Der daraus ermittelten Klasse ist ein Index zugeordnet. Beim Race ist der Handicap Start mit Zeitvorsprung für den langsameren Index vorgegeben.“, so die Info auf der Veranstaltungsseite.

Motorräder mit 1.500 PS

Und Klassen gibt es viele – 18 an der Zahl: die FIA Pro Modified mit 3.000 PS Leistung beispielsweise, oder die FIA Top Methanol Dragster mit gar 5.000 PS! Junior Dragster, Super Gas und Funny Bike sind weitere Rennserien, die im Rahmen der NitrOlympX starteten. Das obere Ende der Skala bilden aber die FIA Top Fuel Dragster: Das sind Fahrzeug mit 10.000 PS starken V8-Motoren und 509 km/h Topspeed, den sie in 3,939 Sekunden erreichen können.

Bei den Motorrädern gibt es die Abstufung 400 PS, 600 PS, 1.100 PS und 1.500 PS, während die Leistungen dder Funny Bikes und im FIM E Junior Drag Bike Cup variabel sind. Letztere Disziplin ist 2018 zum ersten Mal mit einer eigenen Meisterschaft unter FIM-Reglement am Start. „Der Cup ist offen für Jugendliche von 8 – 16 Jahren und wird in drei Klassen ausgefahren. Der Index für die Achtelmeile liegt zwischen 11.9 und 6.9 Sekunden. Unterbietet ein Fahrer seinen Klassenindex um mehr als 0.5 Sekunden, oder überschreitet er 160 km/h, so wird er für diesen Event disqualifiziert. Bei freier Wahl der Zylinder ist je nach Altersklasse der Hubraum zwischen 125ccm und 900ccm festgelegt. Es dürfen sowohl Serienrahmen, als auch Eigenkonstruktionen verwendet werden.“

Einen der jungen Fahrer durfte Kollege Thomas Schmieder beim Event am Hockenheimring kennenlernen.

Zur Startseite
Supersportler MV Agusta Superveloce 800 Kleiner Supersportler kommt 2020 Yamaha YZF-R125 Monster Energy Yamaha MotoGP Edition Yamaha YZF-R 125-Sondermodell Monster Energy Yamaha MotoGP Edition
1000PS
Fahrpraxis Kurven fahren mit dem Motorrad Technik, Linie, Lenkimpuls Richtige Blickführung Technik vor und in Kurven
Anzeige
Reisen Motorrad-Tourentipp - Gardasee Geniesser Tour Monte Bondone – Die Tour für alle Sinne Motorrad-Tourentipp - Abseitige Tour Lessinische Alpen – Gardasee Hinterland