1926er BMW R 42 im Top-Zustand aus den USA

1926er BMW R 42 unter dem Hammer Seltener Boxer im Top-Zustand für 63.800 Dollar

Mit der R 42 führte BMW zum einen den Erfolg der R 32 fort und etablierte zum anderen das Baukasten-System. Einer der seltenen Klassik-Tourer stand zum Verkauf und brachte 63.800 Dollar.

BMW R 42 Mecum Mecum
BMW R 42 Mecum
BMW R 42 Mecum
BMW R 42 Mecum
BMW R 42 Mecum 7 Bilder
In diesem Artikel:

Eigentlich. Ein Artikel, der mit diesem Wort beginnt, dem liegt eine gewisse Gespaltenheit inne. Ein Autor, der mit diesem Wort startet, ist sich über den Effekt seiner Worte nicht völlig klar. So ergeht es dem Verfasser dieser Zeilen mit der BMW R 42 von 1926, die bei Mecum Mitte August zur Auktion stand. Und hier kommt’s: Eigentlich meidet MOTORRAD Online Vorkriegskräder, aber dieses wahrlich prachtvoll hergerichtete, zweitälteste Motorrad von BMW triggert auf den meisten Sinnesebenen.

1926er-BMW R42

Die Geschichte der Motorräder von BMW startet erst 1923 mit der berühmten R 32 mit dem ersten von BMW längs verbauten Boxer-Motor. Das ist daher interessant, da die Vorgängerin der R 32, die Helios, noch von den Bayerischen Flugzeugwerken mit einem quer eingebauten Boxer angetrieben wurde. Bereits zwei Jahre nach der R 32 präsentierte BMW die R 42. Ihr Chassis war weitestgehend gleich mit dem der R 32, der Motor (M 43) war mit 12 PS aus 494 Kubik knapp 50 Prozent stärker als der M2-B33-Boxer der Ur-BMW.

Enduro

R 42 in Auktion

Die bei Mecum angebotene R 42 von 1926 war ein Importfahrzeug aus dem Schwarzwald und zeigt sich fast schon übermäßig restauriert. Die Rahmennummer 12884 weist sie klar als 1926er-Modell aus, die Motornummer 45902 passt zum Baujahr. Es kann also von "matching numbers" ausgegangen werden. Ihre Auktion war zwischen dem 16. und 20. August 2022 angesetzt und brachte am Schluss 63.800 Dollar. Das bleibt etwas unter den Erwartungen. Vergleichbare Modelle knackten in den USA meist die 100.000-Dollar-Marke. In Europa gehen R 42 zwischen 60.000 und 75.000 Euro weg. So oder so: Nicht schlecht, für ein Krad, das umgerechnet einmal 5.000 Euro neu kostete und von dem nur noch 6.501 weitere Exemplare gebaut wurden.

Umfrage

22295 Mal abgestimmt
Zum Ersten, Zweiten uuuund ...! Wer würde bei einer echten Auktion ein Motorrad kaufen?
Ich mache nichts anderes.
So ein bisschen Nervenkitzeln wäre schon toll.

Fazit

Beim amerikanischen Auktionshaus Mecum stand eine seltene BMW R 42 von 1926 zur Auktion. Sie wurde einst aus dem Schwarzwald importiert und zeigt sich fast schon übertrieben restauriert. Ein Mindestgebot war nicht angegeben. Vergleichbare Modelle erzielen in den Staaten sechsstellige Dollarpreise. Diese R 42 ging für 63.800 Dollar weg.

Zur Startseite
BMW C
Artikel 0 Tests 0 Videos 0 Markt 0
Alles über BMW C
Mehr zum Thema Klassiker
Yamaha SR 400 Limited Edition Thailand
Modern Classic
Auerberg Klassik 2022
Klassiker
Kawasaki KA-2
Motorräder
Ducati 750 SS KöWi Bonhams
Klassiker
Mehr anzeigen