MV Agusta 750 S, 850 SS und America in Auktion

MV Agusta 750 S, 850 SS Monza und 750 S America Wenig gelaufen: Drei Kult-Kräder aus Varese

Zwischen 68 und 18.000 Kilometer haben die drei MV Agusta auf dem Tacho, die Ende August unter den Hammer kommen.

MV Agusta Silverstone 2022 Silverstone Auctions
MV Agusta Silverstone 2022
MV Agusta Silverstone 2023
MV Agusta Silverstone 2024
MV Agusta Silverstone 2025 18 Bilder

Exakt 1,07 Meilen (1,72 km) pro Jahr hat die MV 750 S America seit 1977 zurückgelegt, rechnerisch. Gefahren dürfte sie dabei keine einzigen Meter, sorry Inch sein, sondern alles per Hand geschoben. Darauf lässt zumindest der Zustand der America schließen, die am 26. August bei Silverstone Auctions unter den Hammer kommt. Neben vielen großartigen Krädern stehen dort zwei weitere historische Gusten zur Auktion. Eine 850 SS Monza von 1978 mit nur 11.283 Meilen (ca. 18.158 km) auf den Zahlenkränzen und ein kultige 750 S von 1970 mit knapp über 5.310 Kilometer auf dem Tacho.

1970er MV Agusta 750 S

Die 750 war 1970 MVs eigene Antwort auf die -sagen wir – ungewöhnliche Tourenmaschine 4C, auf der die 750 basiert. Der 600er-Motor bekam mehr Bohrung auf 743 Kubik, die in der S 72 PS brachten. Die 750 S wurde bis 1975 nur 583 mal gebaut. Dieses Exemplar soll bei Silverstone zwischen 70.000 und 95.000 Euro bringen. 2018 brachte eine S von 1973 schlappe 115.000 Euro.

Klassiker

1977er MV Agusta 750 S America

Nur 42 Meilen (ca. 68 km) auf dem Tacho hat die direkte Nachfolgerin der 750 S, die America von 1977. Sie war das Kind der beiden Amerikaner Garville und Cothermann, nachdem MV 1974 in finanzielle Schwierigkeiten gekommen war. Herzstück ist weiterhin der sogenannte Bankettmotor aus dem Rennsport, der in der America 789 Kubik hat und 75 PS produziert. Insgesamt 540 Exemplare der 750 S wurden bis 1977 produziert und bis 1980 verkauft. Zwischenzeitlich gab es Motoren bis zu 1.066 Kubik und 119 PS. Diese America soll zwischen 60.000 und 83.000 Euro erzielen.

Honda VRF 750 RC 30 Silverstone 2 Kilometer
Klassiker

1978er MV Agusta 850 SS Monza

Per Motorkit von Magni wurde die 750 S America zur 850 SS Monza. Mit Vollverkleidung, 837 Kubik und 90 PS war sie mit maximal 235 km/h eines der, wenn nicht das schnellste Serienmotorrad ihrer Zeit. Doch 1978 war für MV die Zeit bereits vorbei, daher wurden nur 27 Exemplare der 850 SS gefertigt. Nach Deutschland kam die Monza nie. Diese 850 SS soll bei Silverstone zwischen 45.000 und 60.000 Euro erzielen.

Umfrage

17192 Mal abgestimmt
Zum Ersten, Zweiten uuuund ...! Wer würde bei einer echten Auktion ein Motorrad kaufen?
Ich mache nichts anderes.
So ein bisschen Nervenkitzeln wäre schon toll.

Fazit

Drei sehr kultige MV-Modelle stehen Ende August bei Silverstone Auctions zum Verkauf. Die 750er und 850er sind nur zwischen 68 und 18.000 Kilometer gelaufen, sie sollen zwischen 45.000 und 95.000 Euro je Stück erzielen.

Zur Startseite
MV Agusta
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Markt 0
Alles über MV Agusta
Mehr zum Thema Klassiker
Gilera CX 125 1991 Iconic Motorcycles
Klassiker
BMW R 42 Mecum
Klassiker
BSA Gold Star 650 2022
Naked Bike
Harley-Davidson K-Model Cry Baby Johnny Depp
Verkehr & Wirtschaft
Mehr anzeigen