Ride 4 - Videospiel-Simulation. Milestone.
Ride 4 - Videospiel-Simulation.
Ride 4 - Videospiel-Simulation.
Ride 4 - Videospiel-Simulation.
Ride 4 - Videospiel-Simulation. 8 Bilder

Ride 4 für PS4, Xbox One & Steam (PC) angekündigt

Trailer zeigt neue Features

Milestone hat eine neue Motorrad-Simulation angekündigt, die am 8. Oktober 2020 erscheinen soll. Ride 4 wird es für PS4, Xbox One und Steam (PC) geben. Ende Juli wurde ein neuer Trailer veröffentlicht, der einige Features des Spiels zeigt.

Die Motorrad-Simulation Ride geht im Herbst 2020 bereits in die vierte Runde. Der italienische Entwickler Milestone hat das Videospiel, welches für die PlayStation 4, die Xbox One und Steam (Windows-PC) erscheinen wird, für den 8. Oktober 2020 angekündigt. Wie in den Vorgängerspielen können Gamer auch im vierten Teil der Serie mit Straßenmotorrädern auf die Piste gehen, die sich zudem durch diverses Zubehör individualisieren lassen. Auch in Sachen Realismus und Fahrphysik soll sich laut Entwickler Milestone einiges getan haben. Dabei soll sich Ride 4 sowohl für Anfänger als auch Profis eignen. Von einer komplett neu entwickelten Fahrphysik ist allerdings eher nicht auszugehen – viel mehr ist zu erwarten, dass die Fahrphysik, die wir vom Vorgänger oder dem aktuellen MotoGP-Videospiel kennen, an einigen Stellen weiterentwickelt wurde. In einem Trailer, der Ende Juli 2020 veröffentlicht wurde, wurden einige neue Motorräder, Strecken und Features des Spiels gezeigt:

Neuer Karrieremodus an Bord

Als Partner konnte für den vierten Ableger der Serie Yamaha gewonnen werden, wodurch die Motorradmodelle dank CAD und 3D-Scans noch realistischer umgesetzt sein sollen. Die Partnerschaft soll sich zudem positiv auf die E-Sports-Ambitionen des Spiels auswirken. Natürlich werden aber auch Motorräder von anderen Herstellern im Spiel vertreten sein. Auf den ersten Screenshots sind neben der Yamaha YZF-R1 unter anderem Modelle von Honda und MV Agusta zu sehen.

Ride 4 - Videospiel-Simulation.
Milestone.
Ride 4 soll am 8. Oktober 2020 erscheinen.

Milestone hat für Ride 4 einen stark überarbeiteten Karrieremodus angekündigt. Dabei sollen Spieler entscheiden können, welchen Rennfahrer-Karriereweg sie einschlagen wollen. Durch gezieltes Handeln sollen Spieler so entscheiden können, an welchen Events teilgenommen werden soll – dies soll wiederrum größeren Einfluss auf die Entwicklung des virtuellen "Ichs" haben. Abgesehen davon möchte die neueste Motorrad-Simulation von Milestone mit diversen Multiplayer-Wettbewerben begeistern.

Neu mit dabei ist außerdem ein Langstrecken-Modus, der sehr simulationslastig sein und sich vor allem für fortgeschrittene Spieler eignen soll. Auch Rennstrategien, inklusive Benzin- und Reifenmanagement, sollen beim neuen Modus eine wichtige Rolle einnehmen. Wechselnde Licht- und Wetterverhältnisse sollen für zusätzlichen Realismus sorgen. Mit detaillierten Infos hält sich Milestone bisher zurück. Bis zum Release des Spiels wird sich das allerdings mit Sicherheit noch ändern. In der Vergangenheit hatte Milestone von Zeit zu Zeit immer wieder neue Informationen über neu erscheinende Spiele publiziert. Neben ersten Screenshots hat Milestone einen Trailer veröffentlicht, den wir euch nicht vorenthalten möchen:

Fazit

Die Ride-Serie erfreut sich unter Fans von Motorradsimulationen großer Beliebtheit. Besonders Spieler, die sich nicht für die MotoGP-Games begeistern und eher mit Straßenmotorrädern auf virtuellen Straßen unterwegs sein möchten, bekommen mit Ride 4 neues Futter.