Alternativer Titel
Titel Themenspecial
1
Benelli Imperiale 400 Modelljahr 2021 Benelli
Benelli Imperiale 400 Modelljahr 2021
Benelli Imperiale 400 Modelljahr 2021
Benelli Imperiale 400 Modelljahr 2021
Benelli Imperiale 400 Modelljahr 2021 11 Bilder

Benelli Imperiale 400 Modelljahr 2021

Benelli Imperiale 400 Modelljahr 2021 Mit Euro 5 zum gleichen Preis

Die Benelli Imperiale 400 bekommt minimale optische Änderungen sowie eine Euro 5-konforme Abstimmung. Preislich soll es bei 3.990 Euro bleiben.

"Eigentlich wollte Mutterkonzern QJ die Benelli Imperiale damals nur in Asien und Südamerika anbieten, doch die Benelli-Zentrale in Italien setzte durch, dass sie auch nach Europa kommt.", schrieb Italien-Korrespondentin Eva Breutel im MOTORRAD-Katalog 2018. Zum Modelljahr 2021 erfährt das Retro-Bike nun ein Euro 5-Update.

Weiterhin 21 PS und 29 Nm

Der 374 cm³-Einzylinder bekommt ein Sekundärluftsystem zur Seite gestellt, das den Katalysator schneller auf Betriebstemperatur bringt und so die Emissionswerte optimiert. Ein neues Steuergerät sorgt außerdem dafür, dass es keine Leistungseinbußen gibt. Leistung und Drehmoment des 374 cm³ -Singles mit obenliegender Nockenwelle bleiben unverändert bei 21 PS bei 5.500/min und 29 Nm bei 4.500/min.

Benelli Imperiale 400 mit neuem Schriftzug

Als Design-Vorlage diente der Benelli Imperiale 400 von Beginn an die gleichnamige 124er aus den 1950er-Jahren, die damals Benelli-Ableger MotoBi baute. Das heißt aber nicht, dass das Retro-Bike keine kleine Designauffrischung bekommt. Ab dem Modelljahr 2021 rollt die Imperiale mit dreidimensionalem, großem Logo seitlich des Tanks an. Außerdem wurden die Tankschutzpolster etwas modifiziert – sie tragen jetzt ein Rauten-förmiges Muster, und der Imperiale-Schriftzug unterhalb des Fahrersitzes zeigt sich komplett neugestaltet.

Als Erstbereifung sind nun Maxxis Promaxx aufgeschnallt, vorne 19-Zöller der Dimension 100/90, hinten 18-Zöller der Dimension 130/80. An Rahmen, Fahrwerk und Bremsen ändert sich mit diesem Update nichts. Es bleibt beim Doppelschleifenrahmen, Teleskopgabel, Doppelstoßdämpfer sowie 300 mm-Scheibenbremse mit 2-Kolben-Schwimmsattel vorne und einer 240er-Disc hinten.

Preis soll bei 3.990 Euro bleiben

Preislich soll es bei der Benelli Imperiale 400 im Modelljahr 2021 keine Änderung geben, also bei 3.990 Euro bleiben.

Fazit

Die Benelli Imperiale 400 ist ein schickes Retro-Bike, das mit seinen schmalen und großen Reifen sowie dem geraden Lenker wahrscheinlich sehr einfach zu fahren ist und mit 21 PS auch keine Einsteiger überfordert. Jetzt rollt sie mit Euro 5 an und beim günstigen Preis von 3.990 Euro soll es bleiben.

Benelli
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Benelli