Motorradmesse in Mailand
EICMA 2022
Präsentiert von

Hesketh Motorcycles Heresy 450 für 2023

Hesketh Heresy 450 für 2023 Hübscher Querschläger aus England

Wieder ein Lebenszeichen von Hesketh Motorcycles aus England. Diesmal jedoch nicht mit Big-V-Twin, sondern mit nur einem Zylinder. Die Hesketh Heresy 450: schön klassisch, leicht und relativ preisgünstig.

Hesketh Motorcycles Heresy 450 (11/2022) Hesketh Motorcycles
Hesketh Motorcycles Heresy 450 (11/2022)
Hesketh Motorcycles Heresy 450 (11/2022)
Hesketh Motorcycles Heresy 450 (11/2022)
Hesketh Motorcycles Heresy 450 (11/2022) 8 Bilder

Heresy – ihrem Namen nach ist die neue Hesketh eine Ketzerin. Denn die Heresy 450 ist das erste Motorrad der englischen Marke Hesketh Motorcycles, das nicht von einem großen V-Twin angetrieben wird.

Luftgekühlter 450er-Einzylinder

Ein klassischer Viertakt-Einzylindermotor, luft-ölgekühlt, also mit Kühlrippen plus Ölkühler, treibt die Hesketh Heresy 450 an. Außer dessen Hubraum – rund 450 Kubik – hat Hesketh bisher keine Eckdaten genannt. Angeblich handelt es sich um eine modifizierte, aufgebohrte Nachfertigung jenes bewährten Honda-Motors, der unter anderem in der Enduro XR 400 zum Einsatz kam und nun nach Vorgaben von Hesketh in Taiwan produziert wird. Jedenfalls soll das Triebwerk mitsamt dem aufreizenden Doppelrohr-Auspuff unter dem Rücklicht Euro-5-konform abgestimmt sein. Demnach dürfen circa 30 bis 35 PS erwartet werden.

Naked Bike

Leichter und flinker Café Racer

Obwohl die Heresy 450 ein betont leichtes Konzept im Stil englischer Café Racer ist und schätzungsweise unter 180 Kilogramm wiegen dürfte, hat sie am Vorderrad eine Doppelscheibenbremse mit radial montierten Vierkolbenzangen. ABS ist ebenfalls an Bord, sodass die neue Hesketh nicht nur in England, sondern in der Europäischen Union straßenzulassungstauglich sein wird. Zur partiell modernen Front passt die Upside-down-Telegabel. Eher klassisch ist das übrige Fahrwerkslayout mit formschönem Stahl-Gitterrohrrahmen und Cantilever-Hinterradschwinge mit direkt angelenktem Zentralfederbein.

Modern Classic

Preisgünstiges Kleinserienfahrzeug für 14.000 Pfund

Made in England, bei Hesketh Motorcycles südlich von London in Kingswood Surrey, mit viel Handarbeit, ist die Heresy 450 für derlei Kleinserienverhältnisse geradezu ein Sonderangebot. Sie soll 14.000 Britische Pfund (circa 16.000 Euro) kosten.

Hesketh Dreizylinder Teaser
Modern Classic

40 Jahre Hesketh Motorcycles

Mit der Heresy 450 werden 40 Jahre Hesketh Motorcycles gefeiert. 1982 wurde diese englische Motorradmarke von Lord Alexander Hesketh gegründet. Die Ur-Hesketh V 1000 hatte als Herzstück – nomen est omen – einen 1000er-V-Twin. Nach längeren Pausen tauchten in den 2010er-Jahren neue Hesketh-Modelle auf. Wieder mit großen V-Twins, dann allerdings aus den USA von S&S, mit annähernd 2 Litern Hubraum und weit über 100 PS. Treibende Kraft bei Hesketh Motorcycles ist seitdem der Unternehmer, Ingenieur und Motorradliebhaber Paul Sleeman.

Mac Motorcycles Rex (11/2022)
Modern Classic

Umfrage

1732 Mal abgestimmt
Würdet Ihr ein Kleinserien-Modell von einem unbekannten Hersteller kaufen?
Ja, warum nicht? Ich hätte Lust, mal etwas anderes auszuprobieren, etwas Besonderes, was nicht jeder hat.
Nein, das wäre mir zu riskant. Da hätte ich Zweifel an der Zuverlässigkeit, der Garantie oder der Ersatzteilversorgung.

Fazit

Eine schöne "kleine" Überraschung von Hesketh Motorcycles. Die Heresy 450 ist nicht nur die erste neue Hesketh seit einigen Jahren, sie ist auch konzeptionell ein Neuanfang für die 40 Jahre alte englische Motorradmarke. Leicht und relativ preisgünstig mit luft-ölgekühltem 450er-Einzylindermotor.

Zur Startseite
Hesketh Motorcycles
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Hesketh Motorcycles
Mehr zum Thema EICMA
Shineray SWM Custom V 1200 (EICMA 2022)
Chopper/Cruiser
Kaltvergleich Honda XL 750 Transalp und Suzuki V-Strom 800 DE (11/2022)
Enduro
Yamaha XSR 700 Legacy (2023)
Modern Classic
Cake Bukk
Elektro
Mehr anzeigen