Motorradmesse in Mailand
EICMA 2019
Präsentiert von
Triumph Thruxton RS Eicma 2019 Jörg Künstle
Triumph Thruxton RS (2020)
Triumph Thruxton RS (2020)
Triumph Thruxton RS (2020)
Triumph Thruxton RS (2020) 25 Bilder

Triumph Thruxton RS (2020)

Neuer Café-Racer mit Power-Plus

EICMA 2019

Basierend auf dem aktuellen Modell Thruxton R (2019) kommt nun zur EICMA 2019 die sportlichere RS. Mit mehr Power, weniger Gewicht und verbesserten Fahreigenschaften soll sie ein Level aufsteigen.

Klassischer Look, moderne Technik – Café-Racer liegen voll im Trend der Motorrad-Szene. Triumph hat als Urgestein dieser Bike-Sparte schon immer heiße Eisen im Feuer der Szene und legt 2020 mit der Thruxton RS noch eines dazu. Sportlicher und mit verbesserter Performance soll sie die Thruxton R überbieten.

105 PS im Bonneville-Twin

Der überarbeitete 1.200-Kubik-Motor soll über den ganzen Drehzahlbereich acht Pferdestärken mehr als beim Vorgängermodell bringen und kommt so auf 105 PS. Die Upgrades des Bonneville-Twins in High-Power-Ausführung umfassen eine Überarbeitung der Kanäle und Nockenprofile, ein Sekundärluftsystem und Kolben mit höherer Verdichtung. Dazu verbaut Triumph nun einige leichtere Motorkomponenten: Eine Kurbelwelle mit weniger Schwungmasse, eine neue Lichtmaschine, Magnesium-Nockenwellendeckel und dünnere Motordeckel.

Auch ein höheres Drehmoment geht mit den Updates einher, so bringt es die Thruxton RS auf 112 Nm bei 4.850 Umdrehungen pro Minute. Auch verspricht der Hersteller ein spürbar spontaneres Ansprechverhalten durch ein 20 Prozent geringeres Trägheitsmoment, sowie ein um 500/min erweitertes Drehzahlband. Für die Euro-5-Homologation bekommen die Twin-Upswept-Schalldämpfer einen neuen Katalysator.

Triumph Thruxton RS (2020)
Triumph

Weniger Gewicht, mehr Performance

Sechs Kilo hat die Thruxton RS im Vergleich zu ihrem Vorgänger-Modell abgenommen – vor allem durch oben genannte Motorkomponenten und eine leichtere Batterie. Die neue Doppelscheibenbremsanlage mit Vierkolben-M50-Radial-Monoblock-Bremszangen kommt von Brembo, die Supersportreifen Racetec RR aus dem Hause Metzeler. Showa liefert die voll einstellbare Big-Piston-Upside-Down-Gabel, Öhlins die voll einstellbaren Federbeine mit Ausgleichsbehälter.

Verbesserte Fahrmodi und Assistenzsysteme

Durch das Ride-by-Wire-System nehmen die drei Fahrmodi Sport, Straße und Regen nun auch Einfluss auf die Drosselklappen-Mappings, ebenso auf das ABS-System und die Einstellungen der abschaltbaren Traktionskontrolle. Eine Servo-Kupplung soll für geringe Handkräfte und bessere Dosierbarkeit sorgen. Die beiden halb-analogen, klassischen Rundinstrumente lassen sich über die Lenkerarmaturen bedienen.

Die neue Thruxton RS ist in den Farben „Jet Black“ und „Matt Storm Grey / Matt Silver Ice“ erhältlich. 80 verschiedene Zubehörteile sind zudem im Angebot von Triumph.

Triumph Thruxton RS (2020)
Triumph

Technische Daten Triumph Thruxton RS

Motor: Paralleltwin, flüssigkeitsgekühlt, 8 Ventile, SOHC, 270° Hubzapfenversatz

Hubraum: 1.200 cm³

Bohrung / Hub: 97,6 x 80,0 mm

Verdichtung: 12,066:1

Max. Leistung: 105 PS (77 kW) bei 7.500/min

Max Drehmoment: 112 Nm bei 4.250/min

Kupplung: Mehrscheiben-Anti-Hopping-Kupplung

Vorderrad/ -Reifen: Drahtspeichenrad mit Alu-Felge 17 x 3.50 / 120/70 ZR 17

Hinterrad/ -Reifen: Drahtspeichenrad mit Alu-Felge 17 x 5.00 / 160/60 ZR 17

Vorderradaufhängung: 43 mm Showa Big Piston USD-Gabel, voll einstellbar, 120 mm Federweg

Hinterradaufhängung: Öhlins Stereofederbeine mit Ausgleichsbehälter, voll einstellbar, 120 mm
Federweg

Vorderradbremse: 2 x 310 mm schwimmende Brembo-Bremsscheiben, Brembo M50-4-Kolben
Monobloc-Bremssättel, radial montiert, ABS

Hinterradbremse: 220 mm Bremsscheibe, Nissin Doppelkolben-Schwimmsattel, ABS

Sitzhöhe: 810 mm

Trockengewicht: 197 Kilo

Tankinhalt: 14,5 Liter

Durchschnittlicher Verbrauch: 4,9 l / 100 km

Triumph Motorräder Thruxton/R
Artikel 0
Tests 0
Modelljahre 0
Marktangebote 0
Alles über Triumph Motorräder Thruxton/R
Lesen Sie auch
Modern Classic
08/2019, Triumph Daytona Moto2 765 Special Edition
Supersportler
Mehr zum Thema EICMA
Triumph Tiger 800 Erlkönig
Enduro
Motorrad-Neuheiten im Modelljahr 2020.
Recht & Verkehr
Italjet Dragster.
Roller
Kymco Revonex Eicma 2019
Elektro