Honda Forza 300 (2018)

Mittelklasse-Roller neu aufgelegt

Für das Modelljahr 2018 spendiert Honda dem Forza 300 zahlreiche Updates.
Für das Modelljahr 2018 spendiert Honda dem Forza 300 zahlreiche Updates.Der Mittelklasse-Roller feierte im Jahr 2000 sein Debüt.Neu mit dabei ist eine LED-Beleuchtung.Zwei Helme können beim 2018er-Modell im Helmfach untergebracht werden.
14 Bilder

Bereits im Jahr 2000 erblickte der Honda Forza 300 das Licht der Welt. Im Modelljahr 2018 wurde der Honda-Roller nun komplett überarbeitet und erhält zahlreiche Updates.

Für das Modelljahr 2018 hat sich Honda den Mittelklasse-Roller Forza 300 gründlich vorgeknüpft und ihm einige Updates spendiert. Das neue Modell ist im Vergleich zum Vorgänger leichter, kompakter, sportlicher und sieht zudem auch deutlich moderner aus. Ansonsten spendiert Honda dem Forza 300 einen elektrisch verstellbaren Windschild, LED-Lichter, neue Instrumente, Traktionskontrolle und ein mit dem sogenannten "Smart-Key-System" kompatibles Topcase, das es nun serienmäßig gibt. Zudem wurde die Sitzhöhe um 62 mm auf nun 780 mm erhöht. Im Staufach, das sich vorne links in der Verkleidung befindet, befindet sich zudem eine 12-Volt-Bordsteckdose.

Motor ebenfalls gründlich überarbeitet

Auch der Motor des Honda Forza 300 wurde überarbeitet. Der flüssigkeitsgekühlte Viertakt-Einzylinder-Motor mit 279 cm³ leistet 25 PS bei 7.000/min. Das maximale Drehmoment beträgt bei 27,2 Nm bei 7.750/min. Der Tank fasst 11,5 Liter. Der Verbrauch soll laut Herstellerangaben bei 3,2 Liter pro 100 Kilometer liegen. Vollgetankt wiegt der neue Forza 182 Kilogramm und ist somit um 12 Kilogramm leichter als das Vorgängermodell. Dank der technischen Updates und dem leichteren Gewicht soll sich sich das Handling und die Fahrdynamik des 2018er-Modells verbessert haben. Honda gibt an, dass von 0 auf 200 Meter in 11,1 Sekunden beschleunigt wird. Dabei erreicht der Forza eine Spitzengeschwindigkeit von 129 km/h. Beim Vorgängermodell waren es noch 11,4 Sekunden und 127 km/h.

Foto: Honda
Im Helmfach können nun sogar zwei Helme untergebracht werden.
Im Helmfach können nun sogar zwei Helme untergebracht werden.

Forza 300 ab 5.875 Euro

Der Honda Forza 300 wird in vier Farbvarianten erhältlich sein: Crescent Blue Metallic, Pearl Nightstar Black, Matt Cynos Grey Metallic und Matt Pearl Cool White. Der Preis für den Honda Forza 300, der ab September zu haben ist, beträgt 5.875 Euro plus 315 Euro Nebenkosten. Zusätzlich bietet Honda für den Forza 300 jede Menge praktisches Zubehör an: so lassen sich beispielsweise Heckgepäckträger, Innentaschen, Heizgriffe und eine Alarmanlage nachrüsten.

Updates auf einen Blick

Austattung:

  • Elektrisch einstellbarer Windschild
  • Überarbeitetes Cockpit mit analogen und digitalen Anzeigen
  • Stauraum für zwei Integralhelme unter der Sitzbank
  • LED-Lichttechnik
  • Einstellbare HSTC-Traktionskontrolle (Honda Selectable Torque Control) serienmäßig
  • Traktionskontrolle über einen Schalter am Lenker abschaltbar

Chassis:

  • Neues Stahlrohr-Chassis (12 Kilogramm leichter als beim Vorgängermodell)
  • Kürzerer Radstand für verbessertes Handling
  • Kompaktere Außenabmessungen in Verbindung mit erhöhter Sitzposition
  • Aluminium-Gussfelgen für beide Räder
  • Hinterrad jetzt mit 14 Zoll

Motor:

  • Verbesserter Verbrauch
  • Höhere Endgeschwindigkeit
  • Verbesserte Beschleunigung

Jede Woche die wichtigsten Motorradinfos direkt aus der Redaktion

Artikel teilen

Anzeige