Hertrampf-Ducati Panigale 1199 R Streetfighter im Test

Kraftprotz mit hervorragendem Fahrwerk

Foto: Jahn 13 Bilder

Wenn Ducati die Streetfighter einstellt, dann baut man als Ducati-Dealer und Tuning-Profi eben seine eigene Version und bringt sie zum Tuner-GP. Wir sagen "Danke!", denn die Hertrampf-Ducati Panigale 1199 R Streetfighter ist total verrückt.

Powered by

Erster Gang, leicht Gas anlegen und rum. Sobald der Blick den Kurvenausgang erspäht – Gas auf! Noch in Schräglage hebt sich das Vorderrad. Mit dem großartigen Schaltautomat den nächsten Gang reingesteppt und die Front bleibt noch entschlossener oben, während sich der fette Hinterreifen im Asphalt verkrallt und das brachiale Drehmoment in wüsten Vortrieb umsetzt. Das Szenario ändert sich erst beim Einlegen des vierten Gangs. Da ist es höchste Eisenbahn, denn jetzt sollte dieser Kraftprotz namens Hertrampf-Ducati Panigale 1199 R Streetfighter rechts in den Knick auf die Mercedes-Tribüne einlenken. Ha! Geschafft!

Kompletten Artikel kaufen
Hertrampf-Ducati Panigale 1199 R Streetfighter im Test Kraftprotz mit hervorragendem Fahrwerk
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 4 Seiten)
2,00 €
Jetzt kaufen

Und sofort stürmt die Hertrampf-Ducati Panigale 1199 R Streetfighter weiter. Denis Hertrampf hat es schon wieder geschafft: Seine TunerGP-Kreation ist ein Sahnestück an Idee und Umsetzung – und herrlich gaga! Da nimmt man der 1199 Panigale R die Verkleidung und den Stummel, ändert die Geometrie, bremst die Spitzenleistung durch geänderte Steuerzeiten ein, entwickelt eine neue Airbox, stimmt die Motorsteuerung penibel auf Drehmoment ab und setzt den Fahrer in der Parabolika einem Hurricane aus. Aber jede Kurve und vor allem die an deren Ende lauernde Chance auf diesen Punch ist einfach ein Tritt in den Hintern, dem man regelrecht entgegenfiebert – völlig verrückt!

Harte Bremsattacken werden zum Vergnügen

Und dann dieses Fahrwerk! Zwar rührte die Hertrampf-Ducati Panigale 1199 R Streetfighter anfangs noch beim Einlenken auf der Bremse sowie beim Herausbeschleunigen und das Eisen war schlicht so überhandlich, dass der Pilot ohne Not innen über die Curbs bretterte. Aber nach einem kurzen Feedback an Denis Hertrampf ließ sich das Motorrad begeisternd übers Vorderrad tief in die Ecken zwiebeln und absolut zielgenau wieder auf die Geraden peitschen. Das Feedback der überarbeiteten, Gasdruck-unterstützten Gabel mit elektronischer Verstellung – sorry an alle Überkritiker – ist einfach nur geil! Gleiches gilt für das modifizierte Federbein.

An der Bremse der Hertrampf-Ducati Panigale 1199 R Streetfighter änderte Tuner Hertrampf nichts. Warum auch? Die Panigale R besitzt bereits Highend-Stopper mit fein dosierbarer Pumpe. Und trotzdem kann man so etwas noch steigern, nämlich mit einem Blipper-System fürs Getriebe. Damit donnert der Fighter-Reiter auf die Spitzkehre zu, setzt den Bremspunkt auf die letzte Rille und hebt ohne Kupplung die Gänge von sechs bis zwei runter. Nur für den ersten Gang braucht es einen kurzen Zug am Kupplungshebel. Das macht harte Bremsattacken zum reinen Vergnügen.

Streetfighter-Umbauten

Einziges Exemplar bereits verkauft

Gibt es also rein gar nichts daran auszusetzen, einer Panigale R so zu Leibe zu rücken? Nö, oder kaum. Mir war die Lenkeranordnung zu breit. Etwas mehr nach hinten gerichtete Stummel hätten sicher noch mehr Dynamik gebracht und vor allem Arme und Hände entlastet. Aber dem mitangereisten Kunden (die schlechte Nachricht: Das Ding ist schon verkauft!) gefiel genau das. Einig waren wir uns dann bei den Rizoma-Ausgleichsbehältern. Die müssen versetzt werden, da sie den Blick aufs super informelle Dashboard behindern, das außerdem etwas stärker geneigt werden müsste. Fiel die Sonne auf die Hertrampf-Ducati Panigale 1199 R Streetfighter, war es recht schwer, noch etwas abzulesen.

Aber das sind Kleinigkeiten an einer Hammer-Waffe, die erst kurz vor dem TunerGP fertig wurde und dort ihren ersten Rollout hatte. Ducati sollte sich dringend überlegen, so etwas einer breiten Kundschaft zugänglich zu machen. Im Vergleich mit der Hertrampf-Ducati Panigale 1199 R Streetfighter war der offizielle Streetfighter ein müder Grashüpfer. In der Zwischenzeit macht Denis Hertrampf solche Kundenwünsche wahr – auch mit der 899er.

Technische Daten Hertrampf-Ducati Panigale 1199 R Streetfighter

Foto: fact
An der Bremse änderte Tuner Hertrampf nichts. Warum auch? Die Panigale R besitzt bereits Highend-Stopper mit fein dosierbarer Pumpe.

Gewicht: 181,4 kg
vorn/hinten: 51,9/48,1 %
Leistung: 195 PS
Preis (Basis): 36.990 Euro

Hertrampf Racing
Denis Hertrampf
Sachsenstraße 5
48529 Nordhorn
Telefon: 059 21/3 77 78
www.ducatiplus.de

Zur Startseite
Bekleidung Ausprobiert Schuberth Klapphelm C4 Pro Schuberth C4 Pro Upgrade-Klapphelm ausprobiert iXS Classic Schuh Vintage IXS Classic Schuh Vintage Schnürstiefel für Motorradfahrer
Fahrpraxis Yorks s1-elite Prototyp E-Scooter Yorks s1-elite im Fahrbericht Testfahrt mit seriennahem Prototyp Kurven fahren mit dem Motorrad Technik, Linie, Lenkimpuls
1000PS
Anzeige
Reisen Motorrad-Tourentipp - Gardasee Geniesser Tour Monte Bondone – Die Tour für alle Sinne Motorrad-Tourentipp - Abseitige Tour Lessinische Alpen – Gardasee Hinterland