Foto: MV Agusta
23 Bilder

MV Agusta Dragster 800 RC (2018)

Konsolidierung und Feinarbeit

MV Agusta durchlebt gerade eine pekuniär schwierige Phase und hält sich deshalb in Sachen Modell-Neuheiten auf der EICMA vornehm zurück.

Allen Unwägbarkeiten zum Trotz lässt sich MV Agusta nicht davon abbringen, bestehende Modelle zu optimieren. Der Reihendreizylinder der MV Agusta Dragster 800 RC bekommt neue, mit einer Spezialbeschichtung versehene Ventilführungen aus Sintermetall. Außerdem wird sie künftig mit einem Schaltautomaten ausgestattet sein.

Darüber hinaus will MV Agusta die Mechanik des Startermotors sowie die Dimensionierung einiger Zahnräder verbessert haben, um eine geschmeidigere Gasannahme und eine harmonischere Leistungsentfaltung zu erzielen. Leider passiert all das naturgemäß im Verborgenen, sodass die Dragster 2018 im Grunde aussieht wie im Vorjahr.

Zur Startseite
Motorräder Naked Bike Triumph Street Triple RS im 50.000 km-Dauertest 2019 Triumph Street Triple RS im 50.000 km-Dauertest Mit neuer Maschine bereits wieder 21.000 km

Nach einem Motorschaden starten wir mit einem neuen Bike neu.

MV Agusta
Artikel 0
Tests 0
Modelle 0
Marktangebote 0
Alles über MV Agusta
Mehr zum Thema Naked Bike
Triumph Street Triple RS im 50.000 km-Dauertest 2019
Naked Bike
KTM 790 Duke im Dauertest.
Naked Bike
Naked Bike
Aprilia Shiver 900 Dauertest
Naked Bike