MV Agusta Dragster 800 RR The Arsenale. MV Agusta.
MV Agusta Dragster 800 RR The Arsenale.
MV Agusta Dragster 800 RR The Arsenale.
MV Agusta Dragster 800 RR The Arsenale.
MV Agusta Dragster 800 RR The Arsenale. 5 Bilder

MV Agusta Dragster 800 RR „TheArsenale“

Spezial-Edition als Einzelstück

MV Agusta hat ein neues Sondermodell auf die Räder gestellt, welches dem Luxus-Marktplatz TheArsenale gewidmet ist. Als Basis-Motorrad dient eine Dragster 800 RR.

Bevor wir auf das Motorrad selbst zu sprechen kommen, zunächst einige Worte zur Website TheArsenale, die wahrscheinlich nicht jedem ein Begriff sein dürfte. Das Motto des Online-Marktplatzes, das „The shop of your dreams“ lautet, dürfte recht schnell erkennen lassen, worum es geht. TheArsenale möchte nach eigenen Aussagen die „Créme de la créme“ an Produkten anbieten – entsprechend luxuriös und kostenintensiv sind die dort angebotenen Waren. Wer auf der Suche nach exklusiven Motorrädern, Autos oder gar Flugobjekten ist, könnte hier fündig werden. Da sich MV Agusta auch eher im Highclass-Segment sieht, entschieden sich die Italiener dafür, ein eigens für TheArsenale angefertigtes Sondermodell der Dragster 800 RR auf die Räder zu stellen. Schon früher sorgte MV Agusta mit zahlreichen spektakulär anmutenden Sondervarianten, beispielsweise die in Kooperation mit Lewis Hamilton entwickelten Bikes, für jede Menge Aufsehen.

Technische Basis bleibt unangetastet

Nach wie vor kommt der bereits bekannte Reihen-Dreizylinder mit 798 cm³ zum Einsatz, der 140 PS leistet. Mit dabei ist außerdem unter anderem eine achtstufig einstellbare Traktionskontrolle, ein Quickshifter und Blipper, und das sogenannte MVICS Full Ride by Wire-System. Die Änderungen im Vergleich zum Basis-Bike sind somit eher optischer Natur. Die Lackierung ist grundlegend in Schwarz gehalten. An vielen Stellen kommen orangefarbene Elemente zum Einsatz. Auch das Logo von TheArsenale findet an einigen Stellen seinen Platz. Passend zum restlichen Bike spendiert MV Agusta auch den Rädern jeweils einen orangenfarbenen Zierstreifen.

MV Agusta Dragster 800 RR The Arsenale.
MV Agusta.
Der Dreizylinder-Motor mit 798 cm³ leistet weiterhin 150 PS.

MV Agusta-Direktor Ratmir Sardarov äußerte sich begeistert über die Kooperation mit TheArsenale. Er lobt den Pioniergeist und die Exklusivität des Luxus-Einzelhandelsplatzes. Auch Patrice Meignan, CEO und Gründer von TheArsenal, sei stolz auf die Zusammenarbeit mit einer unglaublichen und sehr prestigeträchtigen Marke. Bleibt letztlich die Frage offen, wie viel für die Anschaffung des Sondermodells fällig wird. Weder MV Agusta noch TheArsenale nennen einen Preis. Auf ein wahres Schnäppchen dürfen potentielle Käufer allerdings eher nicht hoffen.

Fazit

Die MV Agusta Dragster 800 RR „TheArsenale“ dürfte sich eher an wohlhabende Interessenten wenden, die ihren Fuhrpark mit einem weiteren Einzelstück erweitern wollen. Technisch bleibt die Dragster zwar unverändert, optisch weiß sie aber durchaus zu gefallen.

MV Agusta Dragster 800
Artikel 0 Tests 0 Modelljahre 0 Videos 0 Marktangebote 0
Alles über MV Agusta Dragster 800