MV Agusta Logo MV Agusta

MV Agusta baut in China

Kleinvolumige Modelle mit Loncin

Der italienische Traditions-Motorradhersteller hat mit dem chinesischen Loncin-Konzern eine Partnerschaft über den Bau kleiner MV-Modelle vereinbart.

Die jetzt vereinbarte, langfristig angelegte Partnerschaft zwischen MV Agusta und Loncin Motor sieht die Entwicklung und den Bau einer neuen Modellfamilie vor, die im Hubraumbereich von 350 bis 500 cm³ angesiedelt wird. Insgesamt sind vier Modelle geplant, die bis Ende 2021 zu den Händlern rollen sollen.

Einsteigermodelle gebaut in China

Das Design der neuen Modelle soll bei MV Agusta entstehen, die Fertigung der Maschinen wird aber be Loncin erfolgen. MV Agusta zielt mit den neuen Motorrädern auf das Premiumsegment kleinvolumiger Modelle im asiatischen Raum. Die kleinen MVs könnten aber auch nach Europa kommen. Mit den neuen Einsteigermodellen will der italienische Motorradhersteller seine Expansionspläne vorantreiben.

Das aktuelle Modellportfolio von MV Agusta deckt Sporttourer, Naked Bikes und Supersportler mit Drei- und Vierzylindermotoren von 675 bis 1.000 cm³ ab.

Loncin-Modelle mit MV-Technik

MV Agusta will aber auch Loncin dabei unterstützen sich mit eigenen Modellen unter dem Label Voge im Premiummarkt zu etablieren. Hierzu wollen die Italiener ihre 800 cm³ großen Dreizylinder-Motoren sowie Entwicklungs- und Design-Dienstleistungen bereitstellen.

Loncin ist einer der größten Motorradhersteller in Asien und baut unter anderem auch Motoren für BMW – die Reihen-Zweizylinder für die 750/850er.

A-Z Themen A-Z Themen PS Ausgabe 9/2019 TITEL Sport Motorrad Magazin PS mit 32 Seiten mehr Die ganze Welt des sportlichen Motorradfahrens

PS kommt ab jetzt mit 32 Seiten mehr und neuen Themen, wie beispielsweise...

MV Agusta
Artikel 0
Tests 0
Modelle 0
Marktangebote 0
Alles über MV Agusta