MV Agusta Logo MV Agusta

MV Agusta baut in China

Kleinvolumige Modelle mit Loncin

Der italienische Traditions-Motorradhersteller hat mit dem chinesischen Loncin-Konzern eine Partnerschaft über den Bau kleiner MV-Modelle vereinbart.

Die jetzt vereinbarte, langfristig angelegte Partnerschaft zwischen MV Agusta und Loncin Motor sieht die Entwicklung und den Bau einer neuen Modellfamilie vor, die im Hubraumbereich von 350 bis 500 cm³ angesiedelt wird. Insgesamt sind vier Modelle geplant, die bis Ende 2021 zu den Händlern rollen sollen. Gegenüber dem US-Magazin Asphalt and Rubber bestätigte MV Agusta-Boss Timur Sardarov, dass bereits an einem 350er-Zweizylinder gerabeitet wird, der in verschiedenen Modellen verbaut werden soll. Welche Zylinderkonfiguration der Zweizylinder haben wird, wollte Sardarov nicht verraten. Kommen soll er aber in einem Naked Bike, in einem Sportler, einem Tourer und einem Scrambler.

Einsteigermodelle gebaut in China

Das Design der neuen Modelle soll bei MV Agusta entstehen, die Fertigung der Maschinen wird aber be Loncin erfolgen. MV Agusta zielt mit den neuen Motorrädern auf das Premiumsegment kleinvolumiger Modelle im asiatischen Raum. Die kleinen MVs sollen aber auch nach Europa kommen. Die Preisrange wird bei 6.000 bis 7.000 Euro liegen. Mit den neuen Einsteigermodellen will der italienische Motorradhersteller seine Expansionspläne vorantreiben. Erste Modelle werden für die EICMA 2020 erwartet.

950er Adventure-Modell als Elefant

Das aktuelle Modellportfolio von MV Agusta deckt Sporttourer, Naked Bikes und Supersportler mit Drei- und Vierzylindermotoren von 675 bis 1.000 cm³ ab. Sardarov bestätigte aber die Entwicklung eines neuen 950er-Motors, um das Angebot weiter auffächern zu können. Das neue Triebwerk soll zunächst in einem Crossovermodell kommen. Das könnte möglicherweise unter dem Namen Elefant antreten. Zumindest haben sich die Italiener diesen Namen Anfang 2020 schützen lassen. Ursprünglich liefen unter dem Namen Elefant Großenduros der Marke Cagiva, die ebenfalls zum MV Agusta-Konzern gehört.

Loncin-Modelle mit MV-Technik

MV Agusta will aber auch Loncin dabei unterstützen sich mit eigenen Modellen unter dem Label Voge im Premiummarkt zu etablieren. Hierzu wollen die Italiener ihre 800 cm³ großen Dreizylinder-Motoren sowie Entwicklungs- und Design-Dienstleistungen bereitstellen.

Loncin ist einer der größten Motorradhersteller in Asien und baut unter anderem auch Motoren für BMW – die Reihen-Zweizylinder für die 750/850er.

A-Z Themen Sonstiges Motorräder für A1 und Klasse B 125er für Einsteiger und Umsteiger

Hier finden Sie alle Tests, Vergleichstests, News, Zubehör und Neuheiten...

MV Agusta
Artikel 0
Tests 0
Modelle 0
Marktangebote 0
Alles über MV Agusta